Hallenfußball Hallenturnier: TSV Blaustein ist Favorit

Der TSV Blaustein (weiße Trikots) ist Favorit beim Hallenfußballturnier in Blaubeuren.
Der TSV Blaustein (weiße Trikots) ist Favorit beim Hallenfußballturnier in Blaubeuren. © Foto: swp
Blaubeuren/Langenau / dg 29.12.2017
Hallenfußball: Zwei Tage geht es rund beim TSV Blaubeuren. In Langenau sind ausschließlich Kreisligisten im Einsatz.

Das Hallenfußballturnier des TSV Blaubeuren (Kreisliga A/Alb) ist eine der wenigen Veranstaltungen, bei denen ein Landesligaklub auftaucht. So gibt beim König Maschinenbau Cup der TSV Blaustein seine Visitenkarte ab. Ansonsten bewerben sich von den weiteren zwölf Teilnehmern noch die Bezirksligisten SC Türkgücü Ulm und Titelverteidiger FV Schelklingen-Hausen, zu denen der bisherige Blaubeurer Kicker Jan Beran am 1. Januar wechselt, um den Siegerscheck von 500 Euro. Zudem kehrt Mario Wenzel zum TSV-Ligakontrahenten SC Heroldstatt zurück. Nachdem in der Dieter-Baumann-Halle bislang nur auf einer Seite eine Bande vorhanden war und keine Rundumbande installiert werden soll, muss nun gemäß Futsal-Gegebenheiten auf beiden Seiten mit Auslinien gespielt werden. Die Vorrunde ist am Freitag ab 17.30 Uhr und am Samstag ab 12 Uhr. Die Zwischenrunde beginnt um 14.30 Uhr. Das Finale findet um 18.28 Uhr statt.

 Zwölf Kreisliga-Mannschaften spielen am Freitag (ab 16 Uhr) in der Pfleghofhalle den Neujahrscup des TSV Langenau aus. Der Gastgeber, der sich mit Stürmer Markus Gassner vom gleichklassigen SV Neresheim verstärkt hat, ist wie auch Bezirksligarivale SV Asselfingen mit der zweiten Garnitur vertreten.  Das Endspiel ist für 21.05 Uhr angesetzt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel