Junginger 4:2-Coup beim SV Musbach

JB 23.04.2012

4:2 (1:1) gewannen die Verbandsliga-Fußballerinnen des SV Jungingen beim Tabellenzweiten SV Musbach und bestätigten die These ihres Trainers Karl-Heinz Haciok, wonach technisch und spielerisch versierte Gegner seiner Mannschaft liegen. Zweimal geriet Jungingen (19., 61.) in Rückstand. Jana Schiele hatte mit einem 16-Meter-Schuss (35.) vorübergehend ausgeglichen. Doch binnen zehn Minuten wendeten die Gäste das Blatt. Zwischen der 62. und 72. Minute trafen Ramona Schönbrodt, Jana Schiele und Tine Henne. Zweimal hatte Kim Haciok Vorarbeit geleistet. Stark diesmal Torfrau Saskia Schnabel.

Keine Siegeschance beim 0:3 (0:3) in Obertürkheim hatte Schlusslicht TSV Albeck. Durch Tore in der 18., 20. und 27. Minute hatte sich der Primus früh abgesetzt. Nach dem 0:1 war die Albeckerin Leilani Trivisono (19. ) allein auf die Torfrau zugelaufen, traf aber nicht. Nach Wiederanpfiff setzte Albecks Trainer Enrico Eisenreich auf Schadensbegrenzung. Die individuell klar besseren Gastgeberinnen ließen es bei den drei Toren bewenden.

Beim Schlusslicht FC Wangen kam in der Landesliga der FC Blautal zu einem wichtigen 2:1 (0:1)-Sieg. Zwar gingen die Allgäuerinnen (23.) in Front, aber Marion Rieder und Elena Vosseler (71., 72.) wendeten noch die Partie.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel