Das Achtelfinale im DFB-Pokal war für die Bundesliga A-Junioren des SSV Ulm 1846 Fußball nach dem 1:3 (1:1) auf dem Platz beim Halo gegen den West-Bundesligisten Bayer Leverkusen Endstation. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Valentin Hafner (33.) hatten die Gastgeber die Partie zwar offen gestalten können, kassierten dann aber in Halbzeit zwei die entscheidenden Gegentreffer.

„Uns fehlt aber vorne und hinten das letzte Quäntchen. Das ist kein großer Unterschied“, sagte Ulms Trainer Thomas Lemke nach den drei Gegentoren (7., 73., 85.).

Das könnte dich auch interessieren:

Blaubeuren