Ulm In der Gemeinschaft lässt sich viel bewegen

Gemeinsames Essen vor einem Heimspiel.
Gemeinsames Essen vor einem Heimspiel. © Foto: Oliver Schulz
Detlef Groninger 11.10.2017
Das Gemeinschaftsbild ist bei den kleinen Vereinen besonders ausgeprägt. Der SV Hörvelsingen liefert da ein gutes Beispiel.

Fans und Spieler treffen sich alljährlich zum Großreinemachen im Umfeld des Sportgeländes. Zudem werden die Stammzuschauer ein Mal in der Saison zu einem Frühschoppen vor einem Heimspiel eingeladen. "Der Zusammenhalt ist riesig. Hier kannst du in der Gemeinschaft etwas bewegen", meint Abteilungsleiter Sebastian Bosch. Bei Arbeitseinsätzen wie derzeit beim Anbau am Vereinsheim für einen festen Verkaufsstand stehen die Leute Gewehr bei Fuß. Zudem wurden vor 18 Monaten Sitzbänke am Rande des Platzes angebracht und Holzbalken für eine kleine Stehtribüne für die Anhänger des SVH in einen Hang eingezogen. Für ein Fast-Alleinstellungsmerkmal in der Region haben die Treuesten der Treuen dann selbst gesorgt. Zwei feste Stehtische am Hang sind ein Blickfang in der idyllisch von Bäumen umgebenen Anlage. Die beiden mit einer Schnur an den Tischen befestigten Flaschenöffner für das eine oder andere Bierchen dürfen da natürlich auch nicht fehlen.