Fußball Illertissen will in Bayreuth siegen

jb 07.09.2018

Den Fußballern des FV Illertissen stünde es in der bayerischen Regionalliga gut zu Gesicht, wenn sie auch mal  auf fremdem Platz einen Dreier landen könnten. Die nächste Gelegenheit bietet sich am Samstag  (14 Uhr) bei der SpVgg  Bayreuth. Das Schlusslicht aus dem Norden Bayerns hat  bei seinen bislang acht Auftritten wenig geleistet und weist mit nur einem Sieg (1:0 gegen den FC Ingolstadt II) und einem Remis (2:2 in Pipinsried) nur vier Zähler auf.

Freilich hat der Teilerfolg beim Dorfklub FC Pipinsried den Bayreuther Verantwortlichen so auf den Magen geschlagen, dass sie Trainer Josef Albersinger nach nur vier Monaten Amtszeit feuerten. Neuer Mann auf dem Regiepult ist  seit dieser Woche Ex-Profi  Timo Rost, der  unter anderem  den FC Amberg in der Regionalliga gecoacht hatte. Der Trainerwechsel des Gegners ist für den FVI sicherlich kein Vorteil. Aber die Illertisser sollten sich in der Festspielstadt ihrer Erfolge beim Totopokal erinnern, mutig und entschlossen zu Werke gehen und endlich auch mal ihre Möglichkeiten adäquat  verwerten. 

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel