Illerkirchberg / DETLEF GRONINGER Die dritte Runde im Fußball-Bezirkspokal geht über vier Tage. Wenig Emotionen sollen beim Duell Illerkirchberg gegen Aufheim aufkommen.

Den Auftakt der dritten Runde um den Fußball-Bezirkspokal bestreiten am Donnerstag um 18.30 Uhr die beiden Kreisliga A/Alb-Klubs SV Göttingen und der TSV Berghülen. Am Freitag um 15 Uhr empfängt auch der FC Illerkirchberg den B/Iller-Ligakontrahenten SGM Aufheim/Holzschwang. Beide Seiten sind nach den Vorfällen bei der Illerkirchberger 1:5-Punktspielniederlage am 14. September in Aufheim um eine entspannte Atmosphäre bemüht.

Was war geschehen? Ein Kicker der SGM hatte nämlich fast drei Stunden vor dem Spiel im Internet ein Bild mit einem Hinweis auf eine nicht jugendfreie Handlung zweier Personen mit den beiden Vereinswappen unterlegt und veröffentlicht. Die "Wertschätzung" des Spielers für den Gegner ist auf dem Bild unverkennbar.

In der Partie selbst war mit Philipp Sigg ein Akteur der Gastgeber mit einem rüden Foul von den Beinen geholt worden. Sigg fällt mit einer Verletzung am Spann noch mindestens eine Woche aus. Und dann leistete sich ein Illerkirchberger Spieler eine vom Schiedsrichter ungeahndete Tätlichkeit. Der Kicker wurde daraufhin von Abteilungsleiter Heinz Schrägle für eine Partie klubintern gesperrt.

Auch die "dumme Aktion" im Internet wurde von Seiten der Abteilungsleitung der SGM deutlich gegenüber der Mannschaft verurteilt. "Solche Dinge sollen und dürfen nicht sein. Die Spieler wissen nun, dass so etwas vereinsschädigend ist. Wir gehen davon aus, dass auch im Spiel morgen der gesunde Menschenverstand bei beiden Mannschaften vorhanden ist", hofft Manuel Prötzel, einer der beiden SGM-Abteilungsleiter.

Auch sein Gegenüber beim FCI, Heinz Schrägle, hat sich im Gespräch mit Prötzel darum bemüht, dass die Wogen inzwischen geglättet sind. "Uns liegt am Herzen, dass das Spiel wie jedes andere normal abläuft", betont Schrägle.

Notiz am Rande: Auf Wunsch der Klubs wurde als Unparteiischer Alexander Paul (Grafertshofen), Obmann der Schiedsrichter-Gruppe Illertal, eingeteilt. Zudem fordern mit dem FV Bellenberg (B/Iller) gegen den FC Neenstetten und dem FC Blaubeuren (B/Alb) gegen die SF Illerrieden zwei Davids die Goliaths aus der Bezirksliga heraus. Insgesamt gehen elf Partien am Donnerstag und Freitag über die Bühne. Die restlichen fünf Spiele der dritten Runde werden am 16. und 23. Oktober ausgetragen.