Relegation Holzheim schlägt Obenhausen 5:3 in der Relegation

Holzheim drückte gegen Obenhausen (blaue Trikots), hier fällt das 2:0 durch Patrick Ostheimer.
Holzheim drückte gegen Obenhausen (blaue Trikots), hier fällt das 2:0 durch Patrick Ostheimer. © Foto:  Lars Schwerdtfeger
Holzheim / WINFRIED VOGLER 13.06.2016
Der TSV Holzheim schlägt in der Relegation Obenhausen 5:3 und benötigt nur noch einen Sieg für den Aufstieg in die Bezirksliga: am Freitag gegen Türkgücü Ulm.

Der TSV Holzheim hat sich im zweiten Relegationsduell der Kreisliga-A-Vize durchgesetzt und trifft nun um den Aufstieg in die  Bezirksliga auf Türkgücü Ulm. In einer spannenden Partie besiegte vor 600 Zuschauern der Donauvertreter den TSV Obenhausen aus der Kreisliga A/Iller 5:3.

Nach anfänglichem Abtasten ging Holzheim mit einem platzierten Schuss von Johannes Rau (29. Minute) in Führung, die Patrick Ostheimer per Kopf auf 2:0 (32.) erhöhte. Das 3:0 (34.) durch ein Eigentor schien schon eine Vorentscheidung. Doch Claus Jehle gelang noch vor der Pause der Anschlusstreffer (41.).

Und als Jehle unmittelbar nach der Pause auch das 2:3 (48.) erzielte, war wieder alles offen. Holzheim zeigte sich aber wenig geschockt und stellte nach einem Eckball durch Matthias Michel (51.) wieder einen Zwei-Tore-Vorsprung her. Mit seinem dritten Treffer zum 3:4 leitete Claus Jehle (56.) eine spannende Endphase ein, in der Obenhausen jedoch den Ausgleich verpasste. Einen Torwartpatzer nutzte Johannes Rau (80.) schließlich zum alles entscheidenden 5:3.

Der TSV Obenhausen ist damit zum zweiten Mal innerhalb von drei Jahren in der Relegation gescheitert. 2013 verloren die Rothtaler in Silheim unglücklich im Elfmeterschießen gegen den TSV Langenau. Der TSV Holzheim kann am kommenden Freitag (Anpfiff 18 Uhr) auf der Anlage des TSV Neu-Ulm mit einem Sieg gegen den Bezirksliga-Tabellen-13. Türkgücü Ulm nach nur einem Jahr Kreisliga A die Rückkehr in das Bezirksoberhaus klar machen.