Burkhardt-Cup Laichingen: Fußball-Turnier endet mit Eklat – Referee muss beschützt werden

In Laichingen ist ein Fußball-Turnier mit einem Eklat geendet. Es wurde abgebrochen.
In Laichingen ist ein Fußball-Turnier mit einem Eklat geendet. Es wurde abgebrochen. © Foto: fupa
Laichingen / Detlef Groninger 07.01.2019

Mit einem Eklat endete das Hallenfußballturnier des TSV Laichingen um den Burkhardt-Cup. Das Finale in der Jahnhalle zwischen dem Gastgeber (Kreisliga B/Alb) und dem TSV Obere Fils (A/Neckar-Fils) musste nach 49 Sekunden der Verlängerung beim Stand von 1:1 abgebrochen werden. Sahip Toluhan schoss das 1:0 für Obere Fils. Dann handelte sich sein Mitspieler Gökmen Cetinkaya eine rote Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung ein.

Erst Ausgleich, dann Abbruch

Sebastian Kurz erzielte den Laichinger Ausgleich. Darauf bekamen zwei weitere TSVO-Spieler Zeitstrafen (ein Akteur vor Ende der regulären Spielzeit und ein Kicker in der Verlängerung). Nachdem nun zu wenig Spieler auf dem Feld waren, wurde die Partie abgebrochen und der Gastgeber mit Abteilungsleiter Granit Nikqi zum Sieger erklärt. Cetinkaya wollte dann auf den Schiedsrichter los, wurde aber von Mitspielern und Ordnern gebremst.

Muskelkater-Cup: Die Frauen machen es den Männern vor

Beim Frauenturnier um den Muskelkater-Cup lief vor 100 Zuschauern alles in geregelten Bahnen ab. Im Finale entthronte Verbandsligist FV Asch-Sonderbuch den Ligakontrahenten und Titelverteidger SV Jungingen durch ein Tor von Jana Kirsamer mit 1:0. Asch-Sonderbuch erhält im Muskelkater Fitnesscenter Feldstetten  eine kostenfreie Übungseinheit inklusive professionellem Trainer für die gesamte Mannschaft. Als beste Torhüterin wurde Anita Lebzelter (SV Jungingen II) und als Top-Torjägerin Celina Rittlinger (SG Albeck/Ballendorf) mit acht Treffern ausgezeichnet.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel