Fußball Gutjahrs Qualität ist größer als das Risiko

Ulm / gek 18.06.2018

Das Dutzend ist voll. Mit Nico Gutjahr hat der SSV Ulm 1846 Fußball den zwölften Neuzugang verpflichtet. Der 25-Jährige kommt vom Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach, hat allerdings in den vergangenen beiden Spielrunden wegen einer Knieverletzung kaum gespielt. Holger Bachthaler schätzt aber die Qualitäten des defensiven Mittelfeldspielers höher ein als die Risiken. „Ich gehe davon aus, dass er hundertprozentig fit ist und bin absolut überzeugt, dass wir durch ihn an Qualität dazugewinnen“, sagt der neue Spatzen-Coach.

Nach den Leistungstests am Freitag beginnen die Spatzen heute mit zwei Trainingseinheiten (10 und 16 Uhr) ihre Saisonvorbereitung. Morgen geht es bereits ins Trainingslager nach Sulzberg, das bis zum Sonntag dauert.

Fix ist nun auch das Testspiel gegen den englischen Zweitligisten Birmingham City (wir berichteten). Die Briten sind ab dem 6. Juli in Bad Häring (Kufstein) im Trainingslager und machen auf dem Rückweg in Heimstetten (bei München) Zwischenstation. Auf dem Sportgelände des bayerischen Regionalligisten treten sie am Samstag, 14. Juli (14 Uhr) gegen die Spatzen an. Der  ursprünglich für diesen Termin geplante Test in Illerzell gegen Oberligist SGV Freiberg entfällt.

Zwei der Ulmer Abgänge haben mittlerweile einen neuen Verein gefunden. Luca Graciotti schließt sich Ligarivale Wormatia Worms an, Olcay Kücük spielt für den FC Memmingen.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel