Langenau Gastgeber TSV holt Langenauer Stadtpokal

Albeck (gestreift/Marco Abate) und Hörvelsingen (Simon Kombrinck am Ball) spielten keine große Rolle. Das direkte Duell gewann Albeck 2:0.
Albeck (gestreift/Marco Abate) und Hörvelsingen (Simon Kombrinck am Ball) spielten keine große Rolle. Das direkte Duell gewann Albeck 2:0. © Foto: Oliver Schulz
WFV 03.08.2015
Der TSV Langenau hat im Rahmen der Festlichkeiten zum 90-jährigen Bestehen seiner Fußballabteilung als Ausrichter den Langenauer Stadtpokal gewonnen. Allerdings waren die Gastgeber nicht mit ihrer Bezirksliga-Truppe am Start.

Wegen großem Verletzungspech musste die Mannschaft von Trainer Horst Raubold am zurückliegenden Wochenende sogar das geplante Vorbereitungsspiel beim TSV Holzheim absagen.

Die Langenauer "Zweite", die den Aufstieg in die Kreisliga A/Alb geschafft hat, wurde Turniersieger und Gewinner des Preisgeldes von 250 Euro.

Bei dem Turnier mit insgesamt fünf Mannschaften spielte jedes Team gegen jedes. Die Gastgeber siegten dreimal und mussten sich nur gegen den Liga-Konkurrenten SV Göttingen beim Eröffnungsspiel der Veranstaltung mit einem Unentschieden (1:1) zufrieden geben. Göttingen sicherte sich Platz zwei und eine Prämie von 150 Euro. Der dritte Rang ging an die Mannschaft des TSV Albeck. Ohne Sieg blieben die beiden Kreisliga-B-Vertreter SV Hörvelsingen und FC Langenau.

Den höchsten Tagessieg mit 8:0 sicherte sich der spätere Turniersieger gegen den Nachbarklub FC Langenau. Die Mannschaft des neuen Trainers Rudolph Heinrich, der zu Beginn dieser Runde Martin Mayer abgelöst hat, stellte auch den besten Torschützen des Turniers. Modu Ceesay aus Gambia, einer von drei Asylanten, die in der Langenauer Zweiten integriert wurden und mittlerweile einen Stammplatz gefunden haben, erzielte insgesamt sechs Treffer und kassierte dafür 50 Euro Zusatzprämie.

Nur 200 Zuschauer verfolgten an den beiden Turniertagen die insgesamt zehn Partien. Bereits am Freitag hatte ein Generationenturnier, auch mit ehemaligen Fußballern aus dem Landesligateam von 1986, die drei Festtage eingeläutet.