Gast beim Schlusslicht

JB 27.04.2012

Sechstletzter Auftritt der Fußballer des FV Illertissen im baden-württembergischen Oberhaus: Morgen, Samstag (15.30 Uhr) ist der Tabellensechste Gast des Offenburger FV.

Nur noch zweimal (am 12. Mai gegen den Kehler FV und am 20. Mai gegen den FC Villingen) haben die Illertaler Heimrecht. Nach dem Offenburger Gastspiel geht es zur Regionalliga-Reserve der Stuttgarter Kickers. Will man die Saison, wie die vorangegangenen drei Spielrunden in der Oberliga, auf einem einstelligen Tabellenplatz beenden und vor allem den derzeitigen sechsten Rang halten, so muss auch noch in der Fremde gepunktet werden.

Die Aufgabe beim Aufsteiger ist sicherlich nicht ganz einfach. Zum einen bilden die samstäglichen Gastgeber mit ihren 24 Zählern derzeit das Schlusslicht. Sie sind also, wenn auch nur eine oder zwei Mannschaften runter in die Verbandsliga müssen, höchst abstiegsgefährdet. Zum anderen sind die Offenburger nicht so spielschwach, wie es ihr Tabellenplatz vorspiegeln mag. Das haben die Illertisser schon beim Vorrundenspiel gemerkt, in dem es nur zu einem glücklichen 2:1-Sieg gereicht hat. Die Badener haben zum Beispiel die Ulmer Spatzen mit einem 4:1 gerupft und haben beim Spitzenreiter VfR Mannheim mit dem 2:2 gepunktet.

Zuletzt hat es allerdings beim Titel-Mitfavoriten SpVgg Neckarelz eine 1:5-Klatsche gegeben. Das war aber erst der zweite Reinfall nach der Winterpause gewesen (weitere Niederlage in Gmünd). Wie auch immer, die Illertisser müssen an die gute Leistung vom Walldorfer Spiel (1:0) anknüpfen. Dann ist auch mit unverändertem Kader in Offenburg etwas zu holen.