FVI: Mit neuem Coach gegen die kleinen Löwen

Gegner der Illertisser: Ex-Profi Daniel Bierofka.
Gegner der Illertisser: Ex-Profi Daniel Bierofka. © Foto: Eibner
JOCHEN BAISCH 30.09.2016
Der neue Trainer Ilija Aracic freut sich auf das Kräftemessen gegen den TSV 1860 München II.  Seine ersten Trainingseinheiten stimmen ihn zuversichtlich.

Erster Auftritt der Fußballer des FV Illertissen in der bayerischen Regionalliga nach der Ära Holger Bachthaler: Am Samstag (14 Uhr) stellen  sie sich im Vöhlinstadion gegen die  spielstarke Zweitliga-Reserve vom TSV 1860 München mit dem neuen Trainer Ilija Aracic vor.

Der 45-Jährige, der zuletzt in Diensten des VfB Stuttgart bei der U-19-Mannschaft gestanden hatte, absolvierte mit seinem neuen Team  bereits drei Trainingseinheiten. Seine Eindrücke sind positiv:  „Ich muss zwar den Kader und die einzelnen Spieler erst richtig kennenlernen, aber ich habe  Bereitwilligkeit erkannt und den Willen gesehen, dass alle ihr Bestes geben wollen“, sagt der frühere Profi von Hertha BSC.  Wichtig sei, dass die Spieler in der aktuell unguten Situation richtig mitziehen und wieder Selbstvertrauen aufbauen. Aracic freut sich auf das  Kräftemessen gegen die kleinen Löwen, denn er hat beim Training einige Elemente beobachtet, die ihn positiv stimmen.

Die Münchner, derzeit Tabellendritter, weisen  bei einem Spiel weniger neun Punkte mehr als die Illertaler auf. Sie werden von Ex-Profi Daniel Bierofka gecoacht, der gegen Ende der abgelaufenen Saison die Zweitliga-Truppe der 60ziger vor dem Abstieg in die Drittklassigkeit bewahrt hat. Unlängst hat Bierofka sein Trainer-Engagement um drei weitere Jahre verlängert. Ihm steht eine gute Truppe zur Verfügung, die auch in dieser Spielrunde wieder einen der ganz vorderen Plätze garantieren sollte. Es gibt zwar Rückschläge wie vor Wochenfrist die 1:4-Heimklatsche gegen den 1. FC Nürnberg II, aber die Mannschaft besteht überwiegend aus verheißungsvollen Talenten.

Die zuletzt arg gebeutelten Illertisser,  die weiterhin ohne den knöchelverletzten Nicolas Jann antreten, müssen  sich gewaltig steigern, wenn Punkte herausspringen sollen.

Themen in diesem Artikel