Von Beginn an hellwach sein und mehr Kaltschnäzigkeit vor dem gegnerischen Tor – das wünscht sich Marco Küntzel, Trainer des Fußball-Regionalligisten FV Illertissen, vor dem dritten Testspiel am Samstag, 15 Uhr (Kunstrasen Vöhlinstadion)  gegen Bayernligist TSV Kottern. Gegen Schwaben Augsburg (3:0) und den FC Sonthofen (0:1) waren seine Schützlinge nur schwer in Tritt gekommen und haben teilweise  hochkarätige Chancen vergeben.

 Mit dem vom Regionalliga-erfahrenen Esad Kahric (früher FC Memmingen) trainierten TSV Kottern kommt ein ambitionierter Klub, der den Regionalliga-Aufstieg anpeilt. Nach vier trainingsfreien Tagen zu Wochenbeginn hofft Küntzel, dass Sebastian Enderle und Marvin Weiss nach ihren Verletzungen morgen wieder dabeisein können.