Fußball FV Illertissen: Coach Herbert Sailer hört auf

Wirft nach einem halben Jahr das Handtuch: Herbert Sailer.
Wirft nach einem halben Jahr das Handtuch: Herbert Sailer. © Foto: Langer/Eibner
Illertissen / Jochen Baisch 07.05.2018

Auch wenn  den Fußballern des FV Illertissen  in der bayerischen Regionalliga der Saisonabschluss mit Dreiern gegen den TSV Rosenheim (3:2) und FC Bayern II (2:1) bestens gelungen ist und die Spielrunde mit 49 Zählern  beendet wurde, gibt es bei den Illertalern für die am 14. Juli beginnende Saison 2018/19 gewaltige Veränderungen.

An erster Stelle an der Trainerfront, denn  Herbert Sailer hat nach dem unerwarteten Triumph gegen die kleinen  Bayern seinen Rücktritt erklärt. Dem ehemaligen Co-Trainer, der  Anfang des Jahres den Trainerstuhl von Ilija Aracic (zum VfB Stuttgart) übernommen hatte, sind im Laufe der zurückliegenden Monate, in denen die sportlichen Erfolge doch recht bescheiden waren, Zweifel gekommen, ob die  verantwortungsvolle Aufgabe  für ihn maßgeschneidert ist. Kurzum, Sailer warf das Handtuch, und die FVI-Verantwortlichen müssen  sich nun schleunigst auf die Suche  nach einem Nachfolger  machen. Sport-Vorstand Karlheinz Bachthaler, der  bestens vernetzt ist, wird sicherlich bald fündig werden und einen Trainer präsentieren, der  in die große Schuhe  von Vater und Sohn Bachthaler und eines Aracic  passt.

Auch beim Spielerkader, der sich im Verlauf der jetzt  zu Ende gegangenen Saison als zu schmal erwiesen hat,  wird es gravierende Veränderungen geben:  Sebastian Schaller, der derzeit ein Praktikum  beim Münchner Sender Sport eins absolviert, sucht nach sechs Jahren in lllertissen eine neue sportliche Herausforderung. Innenverteidiger Fabian Rupp absolviert in Australien ein Auslandssemester.  Außenbahnmann Nicolas Jann unterschrieb beim SSV Ulm 1846. Dorthin soll es auch  Außenverteidiger Pedro Allgaier ziehen. Stürmer Daniel Lang geht zur TSG Backnang, und  Kim Anders, der gegen die Bayern seine Abschiedsvorstellung  im Illertisser Tor gab, ist  künftig der zeitliche Aufwand beim Regionalligisten zu groß.

Die übrigen Spieler bleiben. Es gilt jetzt bis zum Trainingsbeginn am 9. Juni, einen neuen Kader in adäquater Größe zu  formen. Zu den bereits bekannten Neuzugängen  wie den Sonthofener Armin Rausch und den Memminger Tim Buchmann kommen zwei offensive Mittelfeldspieler. Ebenfalls aus Memmingen wechselt Burak Coban (früher: SSV Ulm 1846), zum FVI, vom benachbarten Landesligisten TSV Buch kommt Markus Bolkart.  

Themen in diesem Artikel