Fußball FV Illertissen muss in Unterföhring punkten

Illertissen / Jochen Baisch 07.04.2018

Die Fußballer des FV Illertissen arbeiten mit Hochdruck daran, ihre Bilanz in der bayerischen Regionalliga im Jahr 2018 erträglicher zu gestalten. Dazu scheint sich die Partie heute um 14 Uhr beim FC Unterföhring, dem abgeschlagenen Letzten der Tabelle, anzubieten. Doch aufgepasst: Der Aufsteiger aus dem Münchner Vorort hat in den zurückliegenden Spielen keinen desolaten Eindruck hinterlassen, wusste zuletzt beim 0:2 bei den Münchner Löwen und dem 1:1 gegen Memmingen sogar zu gefallen.

Die Oberbayern, die angesichts ihrer aussichtslosen Position im Tabellenkeller keine Lizenz mehr für die Regionalliga beantragt haben, sind für die zuletzt schwächelnden Illertaler keine Laufkundschaft. „Die können befreit aufspielen. Schon deshalb wird es für uns eine unangenehme Aufgabe“, weiß Illertissens Trainer Herbert Sailer. 45 Punkte sind nötig, um die Liga sicher halten zu können. Da fehlen den Illertalern also noch acht Zähler.

Die personelle Lage der Illertisser bleibt angespannt. Zwar ist der zuletzt gelbgesperrte Mittelfeldspieler Moritz Nebel wieder einsatzbereit. Dafür fehlt Außenverteidiger Sebastian Enderle, der sich gegen Greuther Fürth II früh eine Knöchelverletzung zugezogen hatte.