Fußball FV Illertissen im Trainingslager

Illertissen / Jochen Baisch 06.07.2018

Eine Woche vor dem Saisonstart in der bayerischen Regionalliga mit dem Kräftemessen beim FC 05 Schweinfurt begeben sich die Fußballer des FV Illertissen in ein dreitägiges Trainingslager.  Wie jedes Jahr haben sie sich das Kneipp-Städtchen Bad Wörishofen ausgesucht, um sich den Fein-Schliff für die Saison 2018/19 zu verpassen.

Der runderneuerte Kader, der sich bei bislang vier Probeläufen bereits bewährt hat, soll noch weiter zusammenwachsen, um den Anforderungen der vierthöchsten Spielklasse gerecht werden zu können. So sind im Allgäu alle Neuzugänge mit von der Partie. Wobei der Ex-Heidenheimer U-19-Bundesligaspieler Rico Peter noch aussortiert werden könnte. Der FVI traut ihm das Spielen auf Regionalliga-Niveau wohl noch nicht ganz zu.

Ein Quintett wird die drei Bad Wörishofer Tage nicht bestreiten können: Toni Pangallo (Verdacht auf Bandscheibenvorfall), Manuel Strahler (Ferse), Marvin Weiss (Bänder), Sebastian Enderle (Sprunggelenk) und Oktay Leyla (Schlüsselbeinbruch) fallen vorerst verletzt aus. Deshalb haben die FVI-Verantwortlichen zwei Nachwuchsspieler nachnominiert: Die Landesligaspieler Sandro Laravetta (Angriff) und Max Zeller (Abwehr). Heute geht’s in Geretsried (17.30 Uhr) gegen den Schweizer Spitzenklub FC Basel und am Sonntag in Amtzell (15 Uhr) gegen das baden-württembergische Oberliga-Team FV Ravensburg.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel