Fußball FV Illertissen hofft auf einen erneuten Heimsieg im Vöhlin-Stadion

ck 27.07.2018

Drei Spiele, zwei Niederlagen und nur ein Sieg – für die Fußballer des FV Illertissen ist der Saisonstart in die Regionalliga Bayern nicht optimal verlaufen. Besonders an der 0:2-Niederlage am Dienstag bei Wacker Burghausen haben die Illertisser noch zu knabbern. „An dem Tag war unsere Chancenverwertung nicht gut“, tadelt Trainer Stefan Anderl.

Dennoch: Die Formkurve des Regionalligisten zeigt nach oben, besonders der 3:2-Heimsieg gegen Fürth am vergangen Samstag hat den Fans Hoffnung gemacht. Morgen (14 Uhr) reist zudem der VfB Eichstätt, erneut ein vermeintlich schwächerer Gegner, an die Iller. Aber aufgepasst: Die Gäste kommen mit dem Selbstbewusstsein von vier Punkten aus den ersten drei Spielen ins Vöhlin-Stadion. Den Grund dafür hat Anderl schnell ausgemacht: „Sie stehen sehr Kompakt und sind ein unangenehmer Gegner.“ Trotzdem sei sein Team in der Lage, zwingende Chancen herauszuspielen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel