Fußball FV Illertissen ganz auf den Pokal konzentriert

Illertissen / jb 13.08.2018

Die Fußballer des FV Illertissen haben am Freitag mit dem 3:2 (3:1) im Vöhlinstadion gegen die Zweitliga-Reserve des FC Ingolstadt ihren zweiten Saisonsieg gelandet und konnten mit diesem Dreier ihren etwas missratenen Saisonstart  relativieren.

Trainer Stefan Anderl hatte wieder mehr personellen Spielraum: Moritz Nebel (Torschütze zum 2:1) und Stanislav Herzel standen nach ihren Blessuren wieder zur Verfügung.  Beim bayerischen  Erstrunden-Verbandspokalspiel am morgigen Dienstag (18.30 Uhr) beim Bayernligisten TSV Schwabmünchen sollten auch wieder Abwehr-Allrounder Benedikt Krug und Stürmer-Neuverpflichtung Felix Schröter von Beginn an dabei sein können. Beide saßen im Punktspiel gegen die Ingolstädter bereits auf der Bank, wurden aber nicht eingewechselt.

Mit dem TSV  Schwabmünchen bekamen die Illertaler einen  schwierigen und spielstarken Gegner aufgebürdet, der in der  Bayernliga Süd nach sieben Spielen (19 Punkte) noch ungeschlagener Tabellenführer ist und zuletzt dem FC Sonthofen mit 3:1 heimgeleuchtet hat.  Nur wenn der FVI so auftritt wie im ersten Spielabschnitt gegen den FC Ingolstadt II, ist diese Hürde zu meistern. Die Illertisser nehmen den Totopokal  ernst, denn der Sieger dieses Wettbewerbs ist in der ersten Runde des  DFB-Pokals dabei. In den zurückliegenden Auflagen war der FVI immer  vorzeitig hängen geblieben. 

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel