Fußball Fußball: FV Illertissen empfängt unangenehme Rosenheimer

Sport
Sport © Foto: Archiv
Ilertissen / Jochen Baisch 01.12.2017

Letzte Pflichtaufgabe der Fußballer des FV Illertissen vor der Winterpause: Am morgigen Samstag (14 Uhr) heißt der Gast im Vöhlinstadion TSV 1860 Rosenheim, gegen den es in der Hinrunde ein 1:1 gegeben hatte.

Die Mannschaft aus dem Voralpenland spielt unter ihrem Trainer Tobias Strobel bislang eine sehr gute Saison und weist mit ihren 31 Zählern nur fünf Punkte weniger auf als der Tabellensechste FV Illertissen. Ihr letzter Auftritt brachte ihnen mit dem 1:1 gegen den Primus TSV 1860 München einen Punkt ein. Illertissens Trainer Ilija Aracic hat Respekt vor seinem morgigen Widerpart: „Die sind ziemlich unangenehm und sind vor allem im Angriff zu beachten.“ An die 1:3-Heimniederlage gegen Rosenheim in der vergangenen Saison erinnert sich  der FVI-Coach nicht allzu gerne. Trotzdem strebt der Trainer natürlich einen Dreier an. Nicht zuletzt auch deshalb, weil die beiden zurückliegenden Hausaufgaben gegen die SpVgg Bayreuth und Wacker Burghausen (jeweils 2:2) nicht ganz befriedigend gelöst werden konnten.

Personell haben die Illertisser in der Innenverteidigung Probleme: Benedikt Krug ist nach der Roten Karte in Buchbach gesperrt, und Manuel Strahlers Knieverletzung lässt nach wie vor keinen Einsatz zu. In die Bresche springt Allrounder Toni Pangallo, von dessen Qualität Aracic überzeugt ist. Alexander Nollenberger, in Buchbach ausgewechselt, ist wieder fit.