Bezirkspokal Fußball: Die Hürde zum WFV-Pokal

dg 16.05.2018

Bezirksligist FC Blaubeuren hat sich aus dem Titelrennen bereits verabschiedet. Nun hat für Spielleiter Bülent Aksakal der Bezirkspokal Priorität. „Wir wollen ins Endspiel und uns für den WFV-Pokal qualifizieren“, kündigt er vor dem Halbfinalspiel heute (18.30 Uhr) beim Kreisligisten TSV Obenhausen an. Der A/Iller-Spitzenreiter hat den Aufstieg im Visier und im Pokal schon Bezirksliga-Titelaspirant Türkspor Neu-Ulm aus dem Wettbewerb geworfen. Wobei Blaubeuren in Top-Besetzung auflaufen will. Trainer Goran Djukanovic hatte den Pott mit dem FCB als bisher einziger Kreisliga B-Klub schon 2013 in den Händen gehalten. Das zweite Halbfinale bestreiten am 24. Mai (18.30 Uhr) der SV Offenhausen (A/Donau) und Bezirksligist SC Türkgücü Ulm.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel