Mit einem personell fast unveränderten Kader bereiten sich die drei Fußball-Landesligisten des Bezirks auf den Punktspielauftakt nach der Winterpause (29. Februar/1. März) vor. Lediglich der Tabellenzweite Türkspor Neu-Ulm hat mit Mittelfeldakteur Burak Kesici (vom Landesliga-Klub SV Ochsenhausen), der in die Region gezogen ist, einen Neuzugang. Trainer Ünal Demirkiran hat in den bisherigen vier Übungseinheiten den kompletten Kader mit 21 Feldspielern und zwei Torhütern zur Verfügung gehabt. „Wir wollen uns beim Herausspielen von hinten und beim Gegenpressing noch verbessern“, kündigt er an. Ein Trainingslager für eine Woche im türkischen Lara (ab 9. Februar) ist der Höhepunkt der Vorbereitung. Am Samstag (15 Uhr) gastiert zur ersten Testpartie der bayerische Landesligist FV Illertissen II auf dem Kunstrasen am Muthenhölzle.

Lukas Kögel wieder am Ball

Stadtrivale und Spitzenreiter TSV Neu-Ulm absolviert am Samstag (14 Uhr) ebenfalls auf Kunstrasen beim gleichklassigen FV Olympia Laupheim ein Freundschaftsspiel. Bis auf Alexandro Casullo, der nach seinem Kreuzbandanriss noch Rehabilitationsmaßnahmen absolviert, konnte Trainer Lukas Kögel alle Schützlinge bei den bisherigen Einheiten begrüßen. Wobei Awet Kidane (Sprunggelenksprobleme) bislang nur Lauf- und Fitnessübungen  bestreiten konnte.

Bei Kögel selbst macht der Heilungsprozess nach der Schulteroperation erhebliche Fortschritte. „Ich will auch in der Vorbereitung wieder Spielpraxis sammeln. Es kann sein, dass ich im Saisonverlauf auch wieder auf dem Spielfeld eingreife. Die Priorität liegt aber auf meiner Funktion als Trainer“, bekennt der Mannschaftskapitän. Er hat mit Emir Abdulahovic, Demir Samardzic, Kevin Jendrosek und Niko Passaro während der Vorbereitung vier Talente der eigenen A-Junioren hochgezogen.

Vier Tage am Gardasee

Der TSV Buch beginnt  am Samstag (15 Uhr) mit dem Training. Der sportliche Kommandogeber Harald Haug hofft zumindest bei sechs der neun verletzten Akteure auf eine Einsatzfähigkeit zum Punktspielstart. Benjamin Jenuwein (Kreuzbandriss), Dominik Negele (Knorpel im Knie abgeschliffen) und Johannes Paul (Meniskus-Operation) werden wohl erst später wieder parat stehen können. „Das Jahr 2019 war, was Verletzungen betrifft, schon heftig. Da sind unsere 21 Punkte nach 16 Spielen bislang sensationell“, sagt Haug. Die erste und zweite Bucher Garnitur befinden sich vom 14. Februar an in einem viertägigen Trainingslager am Gardasee.