Bei der Spielgemeinschaft mit Rottenacker und Munderkinger Fußballern läuft’s. Nach dem 3:0-Derbysieg gegen Öpfingen nimmt sich Schwarz Weiß Donau vor, dem nächsten Favoriten ein Bein zu stellen. Altheim will gegen den Letzten punkten, Öpfingen den Schwung aus dem Pokaltriumpf in Riedlingen mitnehmen.

SGM Rottenacker/Munderkingen – TSG Ehingen Wieder liegt die Favoritenrolle nicht bei der SGM Rottenacker/Munderkingen. Und wieder will Schwarz Weiß Donau den Favoriten ärgern. Dieses Mal trifft es auf keinen Geringeren als den Tabellenzweiten und Aufstiegsaspiranten TSG Ehingen. Öpfingen musste vor Wochenfrist dran glauben. Timm Walters Mannschaft trotzte vieler Ausfälle, zeigte Qualität und feierte einen 3:0-Erfolg. „Wir machen uns keinen Druck, der Druck liegt klar bei der TSG“, sagt Walter. „Wir haben Bock auf die Partie, nichts zu verlieren und genug Selbstvertrauen.“ Sein Gegenüber Volkmar Hackbarth setzt voll auf die Durchschlagskraft der Seinen, die auf eine acht Spiele andauernde positive Serie blicken. „Wir wollen kämpferisch wie zuletzt ins Spiel gehen, die Zweikämpfe annehmen, nach vorne spielen und die Tore machen.“ Laut dem TSG-Coach fehlen zwar wieder einige Akteure angeschlagen, doch beim 6:2 gegen Blönried war das auch nicht ins Gewicht gefallen.

SG Altheim – SG Hettingen Noch vom historischen Erfolg gegen den Namensvetter beflügelt will die SG Altheim zu Hause gegen das Tabellenschlusslicht Hettingen/Inneringen nachlegen. Im Kellerduell wird es wieder auf eine geschlossene Mannschaftsleistung ankommen wie gegen den FVA. Abteilungsleiter Fabian Schrade konnte zwar keine Entwarnung in Sachen Personal geben: „Nach wie vor plagen uns Verletzungssorgen.“ Aber Schrade ist sich sicher, dass das Team die Ausfälle wieder gut kompensiert und imstande ist, in einer „umkämpften“ Partie als Sieger hervorzugehen. Vor allem müsse das Team auf Tore aus sein. Ein Lichtblick ist, dass Sandro Oliveira in den Kader zurückkehrt.

SV Bad Buchau – SG Öpfingen Der letzte Drei-Punkte-Gewinn in der Liga liegt für den Aufsteiger Öpfingen schon vier Spieltage zurück. Ein Coup ist der Mannschaft von Felix Gralla aber unter der Woche im Bezirkspokal gelungen. Die Vorstellung beim 3:2 in Riedlingen spricht für eine gute Moral bei der SGÖ. Demnach dürfte die Aufgabe beim Mittelfeldteam Bad Buchau eine lösbare sein. Die Berufstätigen sind ja am Sonntag wieder einsatzbereit.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Laufen zum Sportplatz in Rottenacker


Die gesellige Wander-Aktion des Fördervereins Schwarz Weiß Donau setzt sich am Sonntag fort. Diesmal laufen die Fußball-Fans vom Donaustadion in Munderkingen zum Sportgelände in Rottenacker. Eine entsprechende Startkarte gibt es bei der Förderverein-Geschäftsstelle in der Katzensteige 9 (Telefon: 07393/­3171) bei Felix Schelkle. Ein tolles Programm wartet: Um 11.30 Uhr spielt die Reserve von SW Donau gegen die des FV Schelklingen-Hausen. Ab 12 Uhr dampft im Sportheim die Metzelsuppe. Um 13.15 Uhr tritt die Kreisliga-A-Mannschaft gegen den FV Schelklingen-Hausen an. Um 15 Uhr steigt das Bezirksliga-Derby gegen die TSG Ehingen. hel