Im Oberen Drittel der Bezirksliga-Tabelle gab es an diesem Spieltag keine Veränderungen. Die SSG Ulm liegt nach wie vor acht Zähler vor dem FC Blaubeuren. Dem SV Jungingen gelingt nach drei Niederlagen wieder ein Punkt.

Junginger Aufholjagd

Nach zwei hohen Pleiten gegen Bermaringen und Staig erspielte sich der SV Jungingen gegen den TSV Blaustein ein Unentschieden. Das Spiel endete 2:2 (0:2). Kurz nach Spielbeginn brachte Moritz Lotz (2.) Blaustein in Führung. In der 28. Minute gelang Benjamin Passer der zweite Treffer für die Gäste. In der zweiten Halbzeit beobachtete Matthias Junginger vom SV Jungingen eine „wie ausgewechselte Mannschaft.“ Tim Bärtele (59.) und Harun Sahin (66.) sicherten den Gastgebern einen Punkt.

Ärger in Blaubeuren

Der FC Blaubeuren besiegte den SV Thalfingen 3:1 (2:1). Blaubeuren ging schnell durch Tomasz Strzelec in Führung (2.). Daniel Fernandes erhöhte zum 2:0 (23.). Noch vor der Pause erzielte Philipp Simon (36.) den Anschlusstreffer für Thalfingen. Zum 3:1-Endstand traf erneut Fernandes per Handelfmeter. Die unterlegenen Thalfinger kritisierten Schiedsrichter Ibrahim Yildiz, der sich laut Darko Tomic vom FC Blaubeuren allerdings „vollkommen korrekt“ verhalten habe. Nach zahlreichen Auseinandersetzungen folgte eine rote Karte für einen Thalfinger Funktionär. 

Elfmeter bringt Entscheidung

Der TSV Langenau gewann 1:0 (0:0) gegen Türkgücü Ulm. In einem recht chancenarmen Spiel fiel der späte Langenauer Siegtreffer durch einen Foulelfmeter. Mahmut Karahatte Jannik Kräutter im Sechzehner gefoult. Karakas sah Gelb-Rot, Maximilian Laible verwandelte für den TSV Langenau (89.). 

Söflingen verliert

In einem engen Spiel unterlag die TSG Söflingen dem SC Staig 1:3 (0:0). Fabian Volz (48.) brachte Staig in Führung, Mounir Barray (65.) glich aus. Die erneute Führung für die Gäste erzielte Pascal Geiselmann (80.) per Foulelfmeter. Kurz vor Schluss gelang Philipp Reinhardt ein weiterer Treffer für Staig. 

Knapper Sieg in Tiefenbach

Der SV Tiefenbach verlor 0:1 gegen Tabellenführer SSG Ulm. Den Siegtreffer erzielte Micael da Silva Malheiro (85.). Manfred Becker vom SV Tiefenbach sagte: „Das Spiel hätte normalerweise keinen Sieger verdient gehabt.“ Eine längere Unterbrechung gab es wegen einer Verletzung von Ulms Benedikt Walter (Platzwunden).

Sieg für Aufheim-Holzschwang

Nach einer Niederlage und zwei Unentschieden stehen für die SGM Aufheim-Holzschwang wieder drei Punkte zu Buche. Die SGM besiegte den TSV Bermaringen mit 3:1 (2:0). Franz Baur freute sich nach dem Spiel über die gute Leistung und, dass „man endlich auch mal die Tore gemacht hat.“ Kurz nachdem Bermaringens Sebastian Knupfer (17.) einen Foulelfmeter vergeben hatte, brachte Nicolas Eigner (19.) die Gastgeber in Führung. Jan Krumpschmid erhöhte (40.). Tor Nummer drei erzielte Simon Krumpschmid (51.). Kurz vor Schluss markierte Patrick Simmank (83.) den Ehrentreffer.

Dreier für Srbija

Am Tag nach seiner Niederlage gegen die Sportfreunde Dellmensingen im Bezirkspokal gelang Srbija Ulm ein Punktspielsieg: 3:1 (2:1) gegen den SV Lonsee. Novica Stanic (12.) und Nenad Duric (19.) sorgten für eine frühe Zwei-Tore-Führung. Fritz Wieland (37.) erzielte den Anschluss. Zum Endstand traf erneut Nenad Duric (64.).

Später Sieg für Burlafingen

Bereits am Freitag verlor der TSV Obenhausen 1:2 (0:0) gegen den FC Burlafingen. Nachdem das Spiel lange torlos geblieben war, ging Burlafingen durch Niklas Barabas (72.) in Führung, wenig später konnte Moritz Schröter (74.) allerdings ausgleichen. Kurz vor Schluss erzielte Rafal Czerwinski den Burlafinger Siegtreffer.