Fußball-Bezirk: Stutzmann hört im Sommer auf

DG 01.02.2012

Winter-Wechsel in der Fußball-Bezirksliga - dabei tut sich der FC Blaubeuren besonders hervor. Der Tabellenletzte versucht mit den Neuzugängen sieben bis zehn vehement den Abstieg zu verhindern. Neben Erhan Baki (SSV Ehingen-Süd, Kreisliga A) kommen auch drei Polen. Die Brüder Sebastian und David Staciewinski (vom Viertligisten MKS Turturek) sowie Hubert Krystek (Piotrowo, dritte Liga) sollen im Trainingslager von Freitag bis Sonntag in Bartholomä in den Kader integriert werden.

Der FC Neenstetten und Trainer Werner Stutzmann haben sich darauf verständigt, am Saisonende nach fünf Jahren die Zusammenarbeit zu beenden. "Das ist lange genug", sagt der Coach. Beim TSV Neu-Ulm werden Sebastiano Pirrello (Chefcoach) und Thorsten Mäuerle (Assistent) im Sommer ihre fünfte gemeinsame Spielzeit angehen. Ab sofort verstärkt Raphael Wiesenmeyer vom Landesligisten TSV Weilheim die Neu-Ulmer.

Beim SC Heroldstatt hat Trainer Joachim Dewein bereits jetzt für eine vierte Saison zugesagt. Ob der 46-Jährige weiterhin auch als Torwart aktiv sein wird, ist noch nicht entschieden. Abwehrspieler Nils Hohler hat Heroldstatt verlassen. Sein neuer Verein ist der Stuttgarter Landesligist SV Vaihingen.

Beim SC Staig gehört Thomas Widmann nicht mehr zum Kader. Sein neuer Verein ist der SV Scharenstetten (Kreisliga A).