Das Fußball-Portal  Fupa Südwest baut eine virtuelle Liga-Landschaft auf, die langfristig bespielt werden soll. Zu den knapp 30 Anmeldungen zu Beginn der Woche kommen aktuell täglich zwei bis drei neue hinzu. Stärkster Bezirk bleibt weiterhin Donau/Iller.

FuPa E-Sports: Viele verschiedene Teams bei Fifa-Liga dabei

Aus dem Bezirk Donau/Iller haben sich bereits dabei sind unter anderem bereits der FC Illerkirchberg zum Beispiel, der TSV Albeck oder der FV Senden mit zwei Mannschaften.angemeldet.

„Interessant ist wirklich die Vielfalt der Teilnehmer. Von der Oberliga bis zur Kreisliga B ist alles dabei, dazu haben wir nun auch interessierte Schiedsrichter und Trainer die gerne teilnehmen würden. Auch das versuchen wir möglich zu machen“, sagt Organisator Nick Hausner.

Die Anmeldephase läuft bis 7. Juni. In der Woche darauf werden dann die Spielpläne und Ligaeinteilung bekannt gegeben.

Weitere Inforamtionen zur geplanten E-Sport-Liga gibt es unter fupa.net/suedwest