Fußball Enges Rennen zwischen Westerheim und Blaubeuren

Alb-Donau-Kreis / Detlef Groninger 09.06.2018

Immerhin 121 Mannschaften sind im Fußball-Bezirk in den unteren Spielklassen gemeldet. Das Saisonfinale heute (18 Uhr) sorgt aber nur bei 13 Vereinen für einen Spannungsmoment. Für den überwiegenden Teil der Kicker ist das nur noch eine bessere Bewegungstherapie und eine Einstimmung auf das eine oder andere „kühle Blonde“ beim Rundenabschlussfest.

Bezirksliga Im Meisterschaftsrennen wird sich Spitzenreiter TSV Neu-Ulm im letzten Spiel beim Schlusslicht FC Neenstetten die Butter wohl nicht mehr vom Brot nehmen lassen. Der um einen Punkt schlechtere Verfolger Türkspor Neu-Ulm, Gastgeber für den TSV Langenau, muss vermutlich in die Relegation zur Landesliga. In der ersten Etappe trifft der Vize am kommenden Mittwoch (18 Uhr) auf der Anlage des VfL Ulm auf den Kocher/Rems-Vertreter (FV Sontheim oder SV Waldhausen). Nach der Abmeldung vom Spielbetrieb wird der SSV 46 II auf den letzten Tabellenplatz gesetzt und steht als erster Absteiger fest. Auch den FC Neenstetten, derzeit Inhaber der roten Laterne, rettet nur noch ein Wunder in die Relegation um den Klassenerhalt. Neben Trainer Werner Stutzmann (siehe Infokasten) verlassen Cihan Cicek und Mehmet Altuntas den Verein. Auf die Zusatzschicht für den Klassenerhalt wird sich der SV Asselfingen einstellen müssen.

Kreisliga A/Alb Die SF Dornstadt steigen als Meister in die Bezirksliga auf. Beim Scheibenschießen um Relegationsplatz zwei der beiden punkt- und torgleichen SV Westerheim (beim TSV Bernstadt) und TSV Blaubeuren hat die Elf vom Blautopf mit dem Spiel gegen den Absteiger TSV Berghülen die vermeintlich leichtere Aufgabe. Über die Relegation kann der TSV Albeck sich den Klassenerhalt sichern. Dort wird übrigens Trainer Thomas Berchtold (zuletzt SV Beuren) in der neuen Saison Nachfolger von Gerd Waidelich.

Kreisliga A/Donau Im Kampf um den Titel deutet alles auf Spitzenreiter SV Thalfingen (66 Punkte, 59:24 Tore, bei Schlusslicht TSV Einsingen) hin. Verfolger TSG Söflingen (64, 71:36) kann sich bei den TSF Ludwigsfeld für die Relegation zur Bezirksliga warmschießen. Einsingen spielt am 15. Juni (18 Uhr) in Eggingen gegen den B/Donau-Vize RSV Ermingen um den Klassenerhalt.

Kreisliga A/Iller Meister TSV Obenhausen ist durch. Er kann im Spiel bei der SGM Aufheim/Holzschwang (59, 58:25) dem jetzigen Zweiten noch in die Suppe spucken und vom Relegationsplatz verdrängen. Der FV Gerlenhofen (56, 66:38) ist aber in Lauerstellung und hofft auf wenig Gegenwehr beim FV Senden. Der Letzte SC Staig II steigt in die B/IV ab. Um den Relegationsrang 15 zu vermeiden kommt es zwischen dem FV Weißenhorn (31, 40:56), der mit Reinhold Steinbrecher ab Juli einen neuen Trainer und mit Roland Grotenklas (schon im Duo als Trainergespann einmal in der Juniorenabteilung des SSV Ulm 1846 tätig) einen neuen Sportchef vermeldet, und dem TSV Kettershausen (32, 45:70) zu einem Endspiel. Die Gefahr für die SF Illerrieden (32, bei der SGM Ingstetten/Schießen) ist nur noch theoretischer Natur.

Kreisliga B/Alb Der SV Scharenstetten ist Meister. Vize SV Ballendorf geht am 14. Juni (18 Uhr) in Scharenstetten in die erste Relegationsrunde gegen den B/IV-Vize SV Jungingen II.

Kreisliga B/Donau Titelträger TV Wiblingen steigt in die A/Donau auf. Der Zweite RSV Ermingen geht in die Zusatzschicht.

Kreisliga B/Iller Meister TSV Senden kehrt in die A/Iller zurück. Vize SV Jedesheim will in der Relegation am 18. Juni (18 Uhr, Ort und Gegner noch unbekannt) folgen.

Kreisliga B/IV Die Top-Mannschaft Türkspor Neu-Ulm II steigt in die A/Iller auf. Vize SV Jungingen II geht in die Zusatzrunde.

Neenstettens Trainer wirft hin

Werner Stutzmann hört nach einer Saison beim Bezirksliga-Schlusslicht FC Neenstetten auf. „Er ist enttäuscht von der Mannschaft. Ich kann seinen Schritt nachvollziehen. Das hätte ich an seiner Stelle auch gemacht“, sagt FC-Abteilungsleiter Karl-Heinz Röder. Stutzmann hatte den Klub, der seit 19 Jahren der Liga angehörte, schon einmal fünf Jahre lang betreut.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel