Fußball-Relegation Einsinger Jubel vor 1100 Zuschauern

Grün wie die Hoffnung: Ein Einsinger Vorstoß.
Grün wie die Hoffnung: Ein Einsinger Vorstoß. © Foto: Matthias Kessler
dg 16.06.2018

Das Nachbarschaftsderby um den Klassenerhalt oder aber Aufstieg in die Fußball-Kreisliga A/Donau elektrisierte die Massen in Eggingen. 1100 (!) Zuschauer sahen den 3:2 (2:1)-Erfolg des TSV Einsingen gegen den B/Donau-Zweiten RSV Ermingen. Die Einsinger konnte so nach einer enttäuschenden Saison gerade noch den Kopf aus der Schlinge ziehen. In der nächsten Spielzeit wird dem Inhaber der roten Laterne die Luxusvariante mit der  Relegation übrigens nicht mehr erlaubt. Der Tabellenletzte muss dann definitiv eine Etage tiefer.

In Eggingen hatte der TSV Einsingen, der auch noch zwei Mal das Aluminium traf, die größere Anzahl an Torgelegenheiten und entschied das Duell nach Treffern von Burhan Usta (15., 22.) und Andreas Braunsteffer (84., Foulelfmeter) bei Gegentoren von Davy Bengi (30.) und Dominik Tress (51.) für sich.

Zurück zur Startseite