Sportwoche Ein Ticket, vier Spiele

Vier Männer, vier Sportarten (v. l.): Basketballer Alexander El Banna (Elchingen), Handballer Philipp Eberhardt (TSG Söflingen), Fußballer Jo Reichert (SSV Ulm 1846) und Eishockeyspieler Patrick Meißner (Donau Devils) machen gemeinsame Sache.
Vier Männer, vier Sportarten (v. l.): Basketballer Alexander El Banna (Elchingen), Handballer Philipp Eberhardt (TSG Söflingen), Fußballer Jo Reichert (SSV Ulm 1846) und Eishockeyspieler Patrick Meißner (Donau Devils) machen gemeinsame Sache. © Foto: Max Rieck
gek/dg 05.12.2018

Das gab es noch nie im Ulmer Sport. Erstmals veranstalten vier Vereine mit vier der populärsten Mannschafts-Sportarten zusammen mit der SÜDWEST PRESSE als Medienpartner eine Gemeinschaftskation: die erste Ulmer Sportwoche.

Der SSV Ulm 1846 Fußball, die Elchinger Pro-B-Basketballer, die Handballer der TSG Söflingen aus der Baden-Württemberg-Oberliga und Eishockey-Landesligist VfE Ulm/Neu-Ulm haben sich zusammengetan: Für 13 Euro gibt es ein Gemeinschaftsticket, das für vier Sportevents (siehe Infokasten) gültig ist und jeweils an einem Eck entwertet wird.

Die Idee zu dieser Aktion entwickelte Andreas Müller, Marketingleiter beim SSV Ulm 1846 Fußball, gemeinsam mit dem Eishockeyklub bereits im vergangenen Frühjahr. „Wir wollen die Leute vom Fernseher wegholen und gemeinsam auf uns aufmerksam machen. Unsere Aktion soll zeigen, dass es neben dem Profisport durchaus interessante Sportarten vor der Haustüre gibt“, sagt Müller. Die mit ins Boot geholten Söflinger Handballer und Elchinger Basketballer waren ebenfalls überzeugt von der Idee. „Die Sportwoche bietet jedem Sportbegeisterten die Möglichkeit, sich verschiedene Sportarten live anzusehen und sich begeistern zu lassen“, sagt Jochen Schmitt, Geschäftsleiter der TSG Söflingen.

Patrick Meißner, Vorstandsmitglied des VfE Ulm/Neu-Ulm, weist auch auf den finanziellen Aspekt hin. Statt mindestens 34 Euro für vier einzelne Veranstaltungen zu berappen, „was finanziell für viele Leute nicht machbar ist, können sich die Fans für 13 Euro auch einmal mehrere Spiele anschauen.“ Von einem „Vier-Gänge-Sportmenü“ spricht Andreas Werther, der Vorsitzende des SV Oberelchingen.

Wer sicher gehen will, eines der Tickets zu bekommen, sollte sich sputen. Aus Kapazitätsgründen bei den Hallensportarten ist das Kontingent auf 700 Stück limitiert. „Wir lassen uns überraschen“, sagt Müller. Sollte die Aktion erfolgreich sein, kann er sich eine Neuauflage im neuen Jahr gut vorstellen.

Das ist drin in der Vierer-Packung

Die Gemeinschaftsaktion der Vereine beinhaltet folgende Eintritte:

Samstag, 8. Dezember, 14 Uhr, Donaustadion: Fußball-Regionalliga, SSV Ulm 1846 Fußball – FK Pirmasens (Stehplatz).

Sonntag, 9. Dezember, 18 Uhr, Eishalle Neu-Ulm: Eishockey, Landesliga, Devils Ulm/Neu-Ulm – SC Forst (Stehplatz).

Samstag, 15. Dezember, 19 Uhr, Brühlhalle Oberelchingen: Basketball Pro B, ScanPlus Baskets – BBC Coburg (Sitz- oder Stehplatz).

Sonntag, 16. Dezember, 17.30 Uhr, Kuhberghalle: Handball, BW-Oberliga, TSG Söflingen – SG Heddesheim (Sitz- oder Stehplatz).

Tickets gibt es auf der Geschäftsstelle des SSV Ulm 1846 Fußball, im Fitnessstudio der TSG Söflingen sowie am Kartenschalter der SÜDWEST PRESSE, Frauenstr. 77. Das Kontingent ist auf 700 Tickets beschränkt.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel