Fußball Drei Tage Budenzauber in Wiblingen

Wiblingen / dg 04.01.2019

Auch das Dreikönigs-Hallenfußballturnier des TV Willingen hat mit dem sinkenden Interesse an dem vermeintlichen Budenzauber zu kämpfen. Mit „nur“ 22 Mannschaften vermeldet Turnier-Organisator Burak Baltakiranoglu einen Negativ-Rekord für eine der letzten verbliebenen Großveranstaltung. „Wir haben alle Vereine aus dem Bezirk angeschrieben. Sehr viele Klubs haben nicht einmal darauf reagiert“, betont er.

Titelverteidiger FC Blaubeuren hat immerhin abgesagt. Dafür sind mit dem veranstaltenden Kreisligisten, Türkspor Neu-Ulm und dem FC Bremgarten drei Teilnehmer mit zwei Teams vertreten. Die Schweizer spielen in der vierten Liga des Kantons Aargau (vergleichbar mit der Kreisliga A im Bezirk). Erste Anwärter auf die 850 Euro Siegprämie, die im Finale am Sonntag (ab 17 Uhr) in der Halle am Tannenplatz ausgespielt wird, sind die Landesligisten TSV Blaustein und TSV Neu-Ulm. Ihre ärgsten Konkurrenten sind die Bezirksliga-Titelkandidaten Türkspor Neu-Ulm und SSG Ulm 99 sowie deren Ligakontrahent Türkgücü Ulm.

Die Vorrunde beginnt heute mit der Gruppe eins (ab 18 Uhr) und wird morgen mit den Gruppen zwei (12 Uhr), drei (14.30 Uhr) und vier (17 Uhr) fortgesetzt. Die drei Top-Teams der vier Gruppen qualifizieren sich für die Endrunde, die mit erneut vier Gruppen zu je drei Mannschaften am Sonntag (12 Uhr) ausgetragen wird. Die Viertelfinals sind dann ab 14.50 Uhr angesetzt, die Halbfinalspiele um 16.08 Uhr.

Beim TV Wiblingen hat es einige personelle Veränderungen gegeben. Neuer Abteilungsleiter ist Gökhan Budak, der Ahmet Erdogan abgelöst hat. Die Spielleiterposition hat Levent Günes von Samet Aras übernommen. Außerdem hat der Kader durch die Neuzugänge Tolga Budak (FC Blautal), Onur Mestan (Leoes de Ulm), Pascal und Pierre Fastrich (beide SV Amstetten), Fabio Carvalho (FC Langenau) und Isa Köroglu (TSV Leinzell) ein etwas anderes Gesicht bekommen. Den Verein verlassen haben Dean und Goran Borovic (beide zum FC Srbija Ulm) und Alen Shatara (SV Grimmelfingen).

Die Vorrundengruppen in Wiblingen

Gruppe 1 TSV Blaustein, Türkspor Neu-Ulm, FC Srbija Ulm, SV Ljiljan Ulm, VfB Ulm, TSV Bermaringen.
Gruppe 2 TSV Neu-Ulm, Türkspor Neu-Ulm II, FC Hüttisheim, TSV Senden, TSV Beimerstetten.
Gruppe 3
SC Türkgücu Ulm, FV Senden, TV Wiblingen, SC Unterweiler, FC Bremgarten.
Gruppe 4
SSG Ulm 99, SV Offenhausen, FC Birumut Ulm, TV Wiblingen II, KKS Croatia Ulm, FC Bremgarten II.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel