Fußball Der SC Staig auf Aufsteiger-Kurs

Türkgücü Ulm war beim FC Blaubeuren obenauf. Hier feiert der Bezirksligist das 1:0 durch Filippo Moscatello.
Türkgücü Ulm war beim FC Blaubeuren obenauf. Hier feiert der Bezirksligist das 1:0 durch Filippo Moscatello. © Foto: Lars Schwerdtfeger
Ulm / swp 03.09.2018

Der SC Staig knüpfte nahtlos an die Erfolge der vergangenen Wochen an und untermauerte mit dem 4:0 (2:0)-Erfolg beim SV Asselfingen die Tabellenführung in der Fußball-Bezirksliga. Ein Doppelschlag von Markus Straub (30., 32./Foulelfmeter) brachte die effektiven Gäste auf die Siegerstraße. Onur Alkan ebenfalls mit einem Doppelpack (65., 75.) sattelte zum Endstand drauf.

Tiefenbach bleibt dran

Auf Rang zwei rückte der ebenfalls noch ungeschlagene SV Tiefenbach nach seinem 4:2 (1:0) gegen Lonsee vor. Die Gastgeber nahmen gleich das Heft in die Hand. Tobias Hölzle (45.) und Lukas Stenke (47.) stellten kurz vor und nach der Pause die Weichen. Per Foulelfmeter verkürzte Lars Fischer (56.) für die Gäste, doch Tiefenbach antwortete mit Treffern von Tobias Hölzle (76.) und Manuel Moro (84.). Jonas Stammler (88.) erzielte Lonsees zweiten Treffer.

SV Thalfingen mit drittem Erfolg

Auch beim Tabellendritten SV Thalfingen läuft es momentan rund. Er bezwang  im Aufsteigerduell Dornstadt mit  3:0 (1:0).  Die Hausherren dominierten, was die beiden Treffer von Marc Breithaupt (34., 48.) belegen. Danach konnten die Thalfinger die Begegnung gegen die harmlosen Gäste locker runter spielen. Das 3:0 erzielte Julian Mayer (54.).

Erster Dreier für TSV Erbach

Der SV Jungingen leistete sich gegen den bislang sieglosen TSV Erbach mit dem 1:2 (1:0) eine Heimniederlage. Mit dem ersten Angriff der Gastgeber fiel das 1:0 durch Florian Ufschlag (22.). Danach waren eigentlich nur noch die Gäste am Drücker. Tobias Baumeister glich aus (56.), Christoph Barth (61.) sicherte Erbach mit dem Siegtreffer die ersten drei Punkte.  In der 69. Minute parierte Jungingens Keeper Daniel Thierer noch einen Foulelfmeter von Tim Maier.

SV Beuren weiter sieglos

Der SV Beuren muss weiter auf seinen ersten Dreier warten. Gegen Burlafingen setzte es für das neue Tabellen-Schlusslicht eine 1:2 (0:1)-Heimschlappe. Dabei hatte der SV das Spiel zunächst im Griff. Doch Jonas Löbert (40., 54.) sorgte für die Wende. Nach dem Anschlusstreffer von Florian Kloß (79.) blies Beuren zur Schlussoffensive, es reichte aber nicht mehr zum Ausgleich.

Türkspor lässt Punkte liegen

Mit einem leistungsgerechten 2:2 (1:1) trennten sich der als Topfavorit in die Saison gegangene Türkspor Neu-Ulm und der TSV Langenau. Marc Hämmerle (23.) schoss die Neu-Ulmer in Front, ein Eigentor von Simon Krumpschmid (34.) brachte Langenau wieder zurück. Nach dem 1:2 von Modou Ceesay (70.) warf Türkspor alles nach vorne. Den Ausgleichstreffer markierte wieder Marc Hämmerle (86.).

FC Blaubeuren patzt

Gar nicht rund läuft es derzeit für den FC Blaubeuren. Die Elf vom Blautopf zog mit 1:2 (0:0) gegen Türkgücü Ulm den Kürzeren. Nach einer torlosen ersten Hälfte traf Filippo Moscatello (54.) zur Gästeführung, Anil Dikmen (88.) legte den zweiten Treffer nach. Im Gegenzug verkürzte Branislav Vasiljevic (89.) auf 1:2, dabei blieb es aber auch.

SSG reagiert zwei Mal prompt

Der TSV Obenhausen holte gegen die  SSG Ulm mit dem 2:2 (1:1) einen Punkt. Das Spiel begann furios. Marco Matejkas Führungstor (5.) glich SSG-Akteur Björn Haußer umgehend aus (6.).  Danach passierte lange Zeit nicht mehr viel. Nach dem Seitenwechsel ging es  hin und her. Wieder ging der TSV Obenhausen in Führung, diesmal durch einen von Claus Jehle (74.) verwandelten Foulelfmeter. Erneut  folgte die prompte Antwort der Gäste. Lukas Schneele (77.) traf zum 2:2-Endstand.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel