Licht und Schatten verzeichnete Trainer Jochen Holl bei den Testspielen auf Kunstrasen des Fußball-Landesligisten TSV Blaustein. In Wiblingen gab es ein 1:2 (0:2) gegen den Bezirksligaklub SSG Ulm 99. Nach dem Rückstand durch Tore von Micael da Silva (25.) und Steffen Bührlein (32.) gelang Vedin Bektic (60.) nur noch der Anschlusstreffer. Beim Verbandsligisten Olympia Laupheim gelang ein 1:1 (1:0). Oliver Schlotter (32.) hatte die Gäste in Führung gebracht. Laupheim (79.) glückte noch der Ausgleich.

Ungemach droht Blausteins Ligarivale TSV Buch. Beim 3:3 (2:2) beim Verbandsligisten SSV Ehingen-Süd musste Leistungsträger Benjamin Jenuwein mit Verdacht auf Kreuzbandriss ausgewechselt werden. Dominik Amann (12., Foulelfmeter) und Marco Zeh (30., 55.) trafen bei drei Gegentoren (37., 40., 60.). Gegen den Bezirksligisten SC Türkgücü Ulm gab es in Böfingen ebenfalls ein 3:3 (2:2). Timo Leitner (20., 30.) und Nico Seifert (80.) für Buch sowie Carlos Geric (49., 56.) und Kubilay Yesilöz (71.) für Ulm waren erfolgreich. Übrigens: Der TSV Buch gastiert am Dienstag (19.30 Uhr) beim Bezirksligisten SV Jungingen.

Landesligist TSV Neu-Ulm bezwang den Kreisligisten ESC Ulm (A/Donau) 4:3 (3:1) nach Treffern von Tim Hartmann (23.), Sebastian Beer (30.), Awet Kidane (37.) und Marco Kurz (90.) bei den Gegentoren von Civan Celik (43.), Stanic Novica (68.) und Madi Ceesay (88.).