Fußball Dem FV Illertissen gehen die Spieler aus

Sebastian Schaller kehrt nach einem Kreuzbandriss zurück.
Sebastian Schaller kehrt nach einem Kreuzbandriss zurück. © Foto: Rudi Apprich
Illertissen / jb 13.04.2018

Kaum haben die Fußballer des FV Illertissen die Partie beim SV Schalding-Heining (1:2) hinter sich gebracht, sind sie in der bayerischen Regionalliga  heute Abend (19 Uhr) schon wieder  am Ball: Ihr Gegner im Vöhlinstadion heißt FC Schweinfurt 05, eine Mannschaft also, die zu  den  gehobenen Mannschaften in dieser Liga  gehören.

Die Mainfranken, die unter Profi-Bedingungen trainieren, sind  etwas unter den eignen Erwartungen geblieben. Im Titelrennen spielen sie keine Rolle mehr, haben aber jüngst mit dem 4:1-Sieg gegen den Klassenkonkurrenten FC Memmingen das Pokalfinale im bayerischen Verbandspokal erreicht. Wenn bei ihnen  auch nach ganz oben nichts mehr geht, freiwillig werden  sie die Punkte den Illertalern bestimmt nicht überlassen. 

Einer wird auf jeden Fall mit vollem Ehrgeiz das Spielfeld im Vöhlinstadion betreten: Lukas Kling, der jahrelang beim FVI die Mittelfeldreihe dominiert hatte und nach der vergangenen Saison das Illertal mit dem Maintal getauscht hat. Kling hatte im Vorrundenspiel (1:1) verletzt gefehlt, ist aber nun wieder fit.

Allzu viele  gesunde Spieler hat FVI-Coach Herbert Sailer nicht mehr in seinem Kader: Seit dem Spiel in Passau steht nun auch Marco Hahn auf der Verletztenliste, doch besteht eine vage Hoffnung, dass er dabei sein kann. Die lädierten Toni Pangallo und Sebastian Enderle wollen kommende Woche wieder ins Training einsteigen.  Daniel Lang (Muskel) fällt ebenso wie Fabian Rupp (Sperre nach fünfter  Gelber Karte) aus. Erstmals seit  vielen Monaten steht Sebastian Schaller  nach ausgeheiltem  Kreuzbandriss wieder  im Aufgebot.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel