Fußball A-Junioren des SSV Ulm sind stark besetzt

Ulm / dg 31.08.2018

Im Jahr eins nach dem Bundesliga-Aufstieg mit den B-Junioren des SSV Ulm 1846 Fußball will Erfolgstrainer Fabian Hummel auch in der A-Junioren-Oberliga mit den jungen Spatzen für Furore sorgen. Sein Aufgebot umfasst vor dem Saisonauftakt am Sonntag (14 Uhr) auf dem Platz beim Halo gegen den SGV Freiberg 21 Feldspieler und drei Torhüter. Immerhin 16 Talente hatten mit Hummel bereits im Juni den Husarenstreich mit den B-Junioren ausgeführt. „Wir hatten einen sehr starken U-17-Kader, mit dem wir in die Bundesliga aufgestiegen sind. Wir wollten die Spieler im Verein halten“, sagte Hummel. Und das gelang auch trotz Anfragen von Profiklubs mit einem entsprechenden Nachwuchsleistungszentrum. „Die Jungs wissen, wie wir hier arbeiten und welche Möglichkeiten sie bei uns haben, sich zu entwickeln“, ergänzte Hummel. Und auch die beiden einzigen externen Neuzugänge mit Schlussmann Marvin Seybold und Innenverteidiger Friedrich Dellago (beide vom 1. FC Heidenheim) gehören dem jüngeren A-Junioren-Jahrgang an.

Nur sechs Akteure rücken nach dieser Saison in den Aktivenbereich auf und haben in der vergangenen Spielzeit bereits bei den Ulmern in der A-Junioren-Oberliga gespielt. Deswegen wird auch erst in der nächsten Saison angegriffen. Mit Innenverteidiger Manuel Geiselhart, Stürmer Valentin Hafner und Torwart Seybold haben drei Talente im Regionalliga-Training schon reingeschnuppert haben.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel