Fußball 40 Tore in acht Spielen

Handfest zur Sache ging’s im  Spiel Dornstadt (weiß) gegen Tiefenbach.
Handfest zur Sache ging’s im  Spiel Dornstadt (weiß) gegen Tiefenbach. © Foto: Matthias Kessler.
Langenau / swp 05.11.2018

40 Tore fielen in den acht Begegnungen der Fußball-Bezirksliga. Spitzenreiter Türkspor Neu-Ulm leistete beim 6:1 gegen den SV Asselfingen einen ordentlichen Part zur Toreflut bei. Die Gästeführung durch Timo Bemsel (11.) drehten Ilir Tupella (20.), Kevin Ruiz (41.) und Engin Karasoy (42.) sowie nach der Pause Marc Hämmerle (56.) und Adnan Akcan (83.). Dazu kam ein Eigentor von Marcel Schmid (75.).

Acht Tore in Dornstadt

Die SF Dornstadt kassierten beim 3:5 (0:1) gegen Tiefenbach eine erneute Pleite. Tobias Hölzle (32.), Julian Hürter (54.), Dominik Strobel (58.), Elias Wekemann (61.) und Tobias Hölzle (62.) per Foulelfmeter sorgten für eine Tiefenbacher 5:0-Führung. Nach einem Platzverweis für Tiefenbachs Keeper Tobias Haas (80.) wegen einer Notbremse verkürzte Tim Noherr (81.) per Strafstoß. Taner Celik (85.) und Frank Schulz (90.) betrieben weitere Ergebniskosmetik in der torreichsten Begegnung des Spieltages.

Für Erbach war Punkt drin

Der TSV Erbach unterlag mit 1:3 (1:2) gegen Türkgücü Ulm. In einer intensiven Partie gelang den Gästen durch Carlos Geric (12.) und Anil Dikmen (27.) per Foulelfmeter die Führung. Erbach konnte durch Christoph Barth (39.) verkürzen. Ein unnötiger Fehler führte zum 1:3 von Mikail Öztürk (82.).

Nutzloser Burlafinger Blitzstart

Mit offenem Visier agierte Burlafingen beim 2:4 (1:3) gegen Lonsee. Die schnelle Führung durch Niklas Barabas (2.) drehte Lonsee durch einen Doppelpack von Simon Wörz (5., 9.) und Fritz Wieland (34.) zum 3:1-Pausenstand für die Gäste, für die Simon Wörz (70.) weiter erhöhte.  Leon Schleich (81.) erzielte Burlafingens zweiten Treffer. Niklas Barabas (44./B.) musste nach Gelb-Rot vom Platz.

Langenau mit Ladehemmung

Dem TSV Langenau gelingt derzeit nicht viel. Gegen den SC Staig setzte es nach dem Pokal-Aus am Donnerstag nun ein 1:4 (1:2). Nach dem 1:0 von Jannik Kräutter (7.) vergaben die Platzherren drei Hochkaräter. Markus Straub (14., 45.+2)  und Manuel Kohn (47., 62.) gelang jeweils ein Doppelpack. Damit war die Partie gelaufen.

Blaubeurer Remis in Überzahl

Die SSG Ulm kam gegen den FC Blaubeuren über ein 1:1 (0:1) nicht hinaus. Mit der ersten Tormöglichkeit traf Cristian Boldea (11.) zur Gästeführung. Nach einer halben Stunde übernahmen die Ulmer die Kontrolle. Gegen zehn Blaubeurer  – Robert Bara hatte in der 48. Minute die Ampelkarte gesehen – reichte es der SSG am Ende nur zum Ausgleich durch Tobias Häußler in der 84. Spielminute.

Verdienter Sieg für Obenhausen

Obenhausen landete mit dem 2:1 (1:0) über Jungingen den fünften Saisonsieg. Ulrich Klar (41.) gelang kurz vor der Pause die Führung für den SVO. Nach dem Seitenwechsel egalisierte Henrik Hülsmann (54.). Die Gastgeber verstärkten nochmal den Druck und wurden mit dem 2:1 von Christian Hille (75.) belohnt.

SV Beuren ohne Chance

Eine gute halbe Stunde wehrte sich der SV Beuren in Thalfingen, Dann nahmen die Gastgeber Fahrt auf zum 5:0 (1:0). Nach anfangs ausgeglichenem Spiel eröffnete Marino Jelusic (37.) den Torreigen. Im zweiten Spielabschnitt war nur noch Thalfingen am Drücker, Alexander Heinz (55.), Marc Breithaupt (63.), Alexander Cvijanovic (75.) und Julian Stocker (84.) schraubten das Ergebnis hoch.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel