Fußball Die Sulzbacher Elf zeigt Moral

Remshalden / Christian Köger 08.10.2018

Der SV Remshalden erzielte in der 14. Minute nach einem schnell ausgeführten Freistoß auf der linken Seite gegen eine zu weit aufgerückte TSV-Abwehr die 1:0-Führung durch Naoufil Jaouadi. Nach einer hal- ben Stunde hatten die Gäste Glück, als nach einem sinnlosen „Hintenrumgespiele“ ein SV Angreifer plötzlich allein vor Torwart Antonio Lovric auftauchte, dieser aber einen weiteren Treffer verhindern konnte. Erstmals in der 34. Minute musste auch der SV-Torwart eingreifen als er einen Schuss von Julian Fritz entschärfte. Kurz vor dem Wechsel streifte ein langer Ball von halbrechts zur Überraschung aller Akteure den linken TSV-Außenpfosten.

Nach dem Wechsel bliesen die Gäste zum Angriff. Aber zunächst ging der Schuss nach hinten los. Zwar konnte der TSV-Torwart zunächst in der 50. Minute bei einem Konter mit einer Glanzparade einen weiteren Treffer verhindern, aber in der 52. Minute musste Lionello Zaino bei einem weiteren Konter nur noch zum 2:0 einschießen.

Die Elf von TSV-Trainer Sven Bockmeyer gab aber dennoch nicht auf und wurde dafür belohnt: In einem Tumult schaltete Stephan Munz am schnellsten und erzielte aus kurzer Distanz den 1:2-Anschlusstreffer (72.). Danach drängten die Kochertäler mächtig auf den Ausgleich. In der 83. Minute war es dann soweit: Mit einem 10-Meter-Schuss aus dem Gedränge heraus gelang Simon Jäger der verdiente 2:2-Ausgleich. Damit hatten sich die Kochertäler wenigstens einen Punkt gerettet.

Fazit: Der TSV Sulzbach-Laufen hat sich trotz unnötiger Tore ins Spiel zurück gekämpft, aber es besteht weiterhin noch viel Luft nach oben.

TSV Sulzbach-Laufen: Antonio Lovric, Max Reichert (45. Friedrich Rühle), Marcel Hägele, Jannick Riexinger, Johannes Beißwenger, Marcel Retter, Simon Hagel, Simon Jäger, Julian Fritz, Stephan Munz, Daniel Köger

So spielten sie

Bezirksliga Rems-Murr
SV Remshalden
 – TSV Sulzbach-Laufen

2:2

Torfolge 1:0 (14.) Naoufil Jaouadi, 2:0 (52.) Lionello Zaino, 2:1 (72.) Stephan Munz, 2:2 (83.) Simon Jäger.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel