Keinerlei Chancen mehr auf den Relegationsplatz zwei haben die Landesliga-Fußballerinnen der SG Altheim. Durch die 1:3-Heimniederlage gegen die in der Rückrunde besonders starke Mannschaft FV Rottweil verbaute sich das Team alle Möglichkeiten. Dennoch  – das lässt sich schon vor dem letzten Spieltag behaupten – spielte die SGA eine ganz starke Aufstiegssaison.

Gäste-Torjägerin Deborah Theis (10., 15.) schoss ihr Team schnell in Führung. Im Gegenzug verkürzte Sandra Kottmann (16.) für Altheim auf 1:2. Danach war die SGA gut im Spiel und vergab aber einen Elfmeter (40.). Nur wenige Minuten nach dem Seitenwechsel erhöhte das Team vom Schwarzwald nach einer verunglückten Flanke entscheidend auf 3:1 (49.). Zum Abschluss geht es für Altheim zum SV Uttenweiler.

Jenes Team bezwang der SV Granheim mit 1:0 und besiegelte Uttenweilers Abstieg aus der Landesliga. Trotz des Heimerfolgs (Franziska Uhl traf zum 1:0/79.) sind die Granheimerinnen als Neunte noch nicht gerettet. Drei Punkte am Samstag in Munderkingen sind nötig, um die Liga direkt zu halten. Mit jedem anderen Ergebnis ginge es derzeit in die Relegation.

VfL Munderkingen ging gegen Sondelfingen unter

Der Tabellenletzte VfL Munderkingen hatte nichts mehr zu verlieren außer der Ehre und ging mit 1:10 beim TSV Sondelfingen unter. Während Sondelfingen noch Platz drei im Visier hat, wird Munderkingen in der letzten Landesliga-Partie Granheim wohl keine Steine in den Weg legen.

Schon als sicherer Absteiger der Regionenliga feststehend verlor die SG Griesingen im Heimspiel gegen den SC Blönried mit 3:4. Dabei ging Griesingen in der Anfangsphase durch das Tor zum 1:0 (Nina Glöckler/6.) in Führung. Doch kurz darauf folgte der Ausgleich per Strafstoß (17.). Das Team von Alexander Knapp steckte nicht zurück und ging durch Lena Leicht erneut in Führung (32.). Nach dem Seitenwechsel drehte Blönried dann die Partie (51./68.). Aber Griesingen gab sich noch immer nicht geschlagen. Erneut war es Glöckler (72.),  die traf und beim 3:3 (72.) alles wieder auf Null stellte. Dem Tabellenzweiten gelang allerdings das 4:3-Siegtor (79.).

Die SG Dettingen sicherte sich am Wochenende den Meistertitel in der Bezirksliga und schafft damit den sensationellen Durchmarsch in die Regionenliga.  Dafür reichte ein 2:0-Sieg gegen den sicheren Absteiger SV Sigmaringen. „Wenn man es schafft, ohne Niederlage durch die Saison zu kommen und fast immer auf Platz eins zu stehen, dann ist man verdient Meister. Ich bin unglaublich stolz auf meine Mannschaft“, jubelte Trainer Patrick Baier. Die zwei Tore gelangen der erfahrenen Nina Auburger (25./61.). „Wir haben keine Einzelspielerinnen, die den Unterschied machen. Die ganze Saison haben wir als Team agiert und das war der Schlüssel zum Erfolg“, erklärte Baier. Zum Abschluss geht es noch daheim gegen den SV Uttenweiler II.

Öpfingen rückt auf Rang zwei vor

Die SG Öpfingen könnte Dettingen über die Relegation noch nachfolgen. Dank eines 5:0-Sieges über den SV Bingen/Hitzkofen schob sich die SGÖ zum zweiten Mal in dieser Spielzeit auf Rang zwei vor. Ein Sieg am letzten Spieltag über Schlusslicht Sigmaringen dürfte kein Problem darstellen. Durch die Treffer von Johanna Dolpp (10./42.) und Tatjana Bitterle (15.) war der Vorsprung zur Halbzeit schon komfortabel. In der zweiten Halbzeit fielen noch zwei Eigentore (47./81.).

Dem SV Granheim II gelang ein 3:0-Heimerfolg über den SC Blönried II. Dem Tabellenfünften kann damit abstiegsmäßig nichts mehr passieren. Nicole Haydt (14.) und Stefanie Kloker (17.) schossen Granheims Reserve in Führung. In der zweiten Halbzeit legte Yvonne Oßwald zum 3:0 nach (63.).

Zwei Erfolgserlebnisse feierten die hiesigen Teams zum Saisonabschluss in der Kreisliga. Die SGM Munderkingen II/Unterstadion überraschte mit einem 4:3-Erfolg über Relegationsteilnehmer SV Langenenslingen. Nach Treffern von Larissa Handschuh (6.), Nicole Schartmann (38.) und Selina Romer glichen die Gäste aus. Sandra Burgmaier gelang der Siegtreffer (87.).

Auch die SGM Ennahofen/Altheim II war mit 2:0-Erfolg beim überlegenen Meister FC Inzigkofen erfolgreich. Schon in der ersten Halbzeit trafen Bernadette Gaus (28.) und Hanna Braun (41.).

Das könnte dich auch interessieren:

Crailsheim