Fußball Crailsheim peilt einen Heimdreier an

Crailsheim / hel 05.10.2018

Michael Gebhardt, Trainer des TSV Crailsheim, ist in seiner Analyse sehr klar und nennt die Dinge beim Namen. „In Fellbach haben uns beim letzten Spiel zehn Prozent unseres Potenzials gefehlt. Der Gegner hat ein gutes Spiel gemacht und verdient gewonnen.“

Morgen werden die Karten in einem weiteren Bezirksderby wieder neu gemischt. Der TSV erwartet die Gäste aus Pfedelbach im heimischen Stadion.

„Wir müssen die Köpfe wieder hochnehmen, das letzte Ergebnis abhaken und es einfach besser machen. In der Landesliga geht es sehr eng zu, vielleicht noch enger als letztes Jahr. Da muss man einfach Woche für Woche abliefern.“

Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Mitwirken des zuletzt kranken Keepers Thomas Weiß. Ansonsten gibt es bei den Crailsheimern dem Vernehmen nach keine Ausfälle zu beklagen.

Beide Mannschaften stehen in der Tabelle dicht an dicht auf den Plätzen acht und neun – mit jeweils neun Punkten auf der Habenseite. Nach nun zwei Siegen in Folge – zuletzt 3:0 gegen Schlusslicht Allmersbach – hat das Gästeteam wieder neuen Mut gefasst und den Tabellenkeller verlassen. Trotzdem trennt lediglich ein Punkt die beiden Kontrahenten aktuell von einem Abstiegsplatz.

Gegen Crailsheim hatten die Pfedelbacher in den vergangenen Partien meist das Nachsehen. Das wollen sie natürlich  ändern. Die Gastgeber werden bemüht sein, etwas für ihr Selbstbewusstsein zu tun, und den Anschluss an die vorderen Regionen nicht abreißen zu lassen. Die Tagesform könnte  den Ausschlag geben.

Info TSV Crailsheim – TSV Pfedelbach, morgen, 15.30 Uhr

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel