Young Boys und Lustnau holen die Bezirkspokale

SWP 01.06.2013

Der Bezirksliga-Meister TSG Young Boys Reutlingen hat am Donnerstag den Bezirkspokal Alb gewonnen. Die Mannschaft des Trainers Thomas Schwend besiegte vor 500 Zuschauern in Kirchentellinsfurt den TSV Dettingen/Erms II mit 2:0 (1:0).

Der ebenfalls bereits vorzeitig als Meister der Münsinger A-Liga feststehende TSV Dettingen bot dem ambitionierten Reutlinger Klub Paroli, erarbeitete sich mit couragiertem Spiel nach vorne auch Chancen, die aber nicht genutzt wurden. Die Young Boys indes gingen nach 22 Minuten mit 1:0 in Führung, als Kapitän Stefan Jankofsky im Anschluss an einen Eckball mit einem wuchtigen Kopfball erfolgreich war. Die Entscheidung fiel in der 82. Minute, als Antonio Tunjic freigespielt wurde und Dettingens Torhüter mit einem Heber zum 2:0 überwand.

Die Fußballerinnen des FC Römerstein haben das Endspiel des Pokalwettbewerbs der Fußballfrauen im Bezirk Alb verloren. Mit 1:2 (0:1) unterlag der Regionenligist dem klassentieferen TSV Lustnau am Donnerstag vor 500 Zuschauern in Kirchentellinsfurt.

Das junge Lustnauer Team (die älteste Spielerin ist 23 Jahre alt), das in seiner ersten Bezirksligasaison souverän den Titel geholt hatte (100:11 Tore), war im Pokalfinale die spielbestimmende Mannschaft. Es war dann aber ein Solo von Natalie Hiller (42. Minute), das diese zur 1:0-Führung abschloss. Eine Vorentscheidung war gefallen, als Kim Sperrfechter nach der Pause auf 2:0 erhöhte. Der FC Römerstein kam zwei Minuten vor dem Ende der Partie durch Elena Wörz noch zum 2:1-Anschlusstreffer.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel