VfL kein Spitzenteam

BUXX 03.11.2014
Die Pfullinger brachen nach einer guten ersten Halbzeit unerklärlicher Weise ein und mussten so die zweite Pleite in Folge hinnehmen.

In Abschnitt eins spielten die Gäste von der Echaz durchaus gut in diesem Landesligaspiel mit, hatten auch einige hochkarätige Torchancen. Metecan Ünal scheiterte zunächst mit einem strammen Schuss am Querbalken und wenig später per Freistoß am abtauchenden SpVgg-Schlussmann. Auch Jochen Frey fand seinen Meister in Malte Bonertz. In die Kabinen ging es dann mit einem 0:0.

Nach Wiederbeginn war beim VfL Pfullingen der rote Faden weg, wenn nicht sogar durchtrennt. "Wir bekamen keinerlei Zugriff mehr aufs Spiel", schilderte VfL-Abteilungsleiter Timo Schyska die Situation. In der 60. Minute kam ein langer Ball in den Strafraum der Pfullinger. Einen Kopfball in die Mitte konnte Patrick Orifiamma verwerten und zum 1:0 einnetzen. Eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff schlenzte Marco Bernhardt den Ball aus kurzer Distanz ins lange Eck zum 2:0. Bei den Pfullingern war die Luft raus und auch keine Gegenwehr mehr erkennbar. Fünf Minuten vor dem Ende schraubte Christoph Dettinger den Deckel auf die Partie, als er einen zu kurzen Rückpass von Harun Güney erlaufen konnte und VfL-Torwart Markus Hirlinger keine Chance ließ. Am Ende stand ein ernüchterndes 0:3. Timo Schyska war bedient: "Wir sind kein Spitzenteam, das hat man in den letzten zwei Spielen gesehen. Jetzt stehen wir da, wo wir hingehören."

So spielten sie

SpVgg Holzgerlingen: Bonertz - Harrison, C. Hahn, Tremmel, Orifiamma (73. Dettinger), Rogers, Koch, Rubin, Bernhardt (82. Hoff), Franz (89. Gauß), T. Hahn

VfL Pfullingen: Hirlinger - Mojsisch (72. Güney), Gekeler, Roggenstein, Ünal (68. Fauser), Hauser, Haussmann, Leuze, Frey, Bahnmüller (46. Biber), Bochinger

Tore: 1:0 Orifiamma (60.), 2:0 Bernhardt (75.), 3:0 Dettinger (85.)

Zuschauer: 200

Schiedsrichter: Melissa Joos.