TVB bleibt in Lauerstellung

SWP 22.09.2014

Kreisliga A2 Neckar/Fils

TV Bempflingen gegen

TG Kirchheim 2:1

Bempflingen kam schwer ins Spiel und hatte gleich zu Beginn viele Abspielfehler im Spielaufbau. Durch einen dieser Fehler der Gastgeber konnte die TG Kirchheim bereits in der achten Minute durch Attore die Führung übernehmen.

Weiterhin fand die Bempflinger Mannschaft nicht ins Spiel. Durch ein glückliches Zuspiel konnte Brandstetter in der 37. Minute den Ausgleich erzielen. Mit diesem Ergebnis wurden dann auch die Seiten gewechselt.

Nach der Halbzeitpause kam eine energischere Heimmannschaft aufs Spielfeld zurück und konnte sich mehrere gute Chancen herausspielen.

Daniel Hiller erzielte dann in der 70. Minute noch das Siegestor für die Gastgeber.

VfB Neuffen gegen

TSV Neckartenzlingen 1:1

In einer über weite Strecken ereignislosen Partie ging der TSV Neckartenzlingen früh durch einen an Spielertrainer Fidan verursachten Foulelfmeter in Führung und hatte den Gastgeber in der Folge recht gut im Griff. Erst nach etwas mehr als einer Stunde begann Neuffen seinerseits mit Offensivbemühungen und kam mit einem späten Tor noch zum letztlich verdienten Punktgewinn.

TSV Weilheim II gegen

TSV Grafenberg 4:2

Bei der Landesligareserve des TSV Weilheim musste der TSV Grafenberg die zweite Saisonniederlage einstecken. Nach ausgeglichenem Beginn brachte Nicolo Incorvaia die Gastgeber in der 17. Minute in Führung.

Nur 60 Sekunden später gelang aber Rizwan Ahmad der Ausgleich und nach 23 Minuten drehte Kevin Schwarz die Partie mit dem 1:2 vollends. In der Folgezeit war Grafenberg klar spielbestimmend, verpasste es aber bis zur Pause nachzulegen.

Nach dem Seitenwechsel drehte sich das Spiel erneut . Weilheim gelang durch Lucca Ruoff in der 49. Minute der schnelle Ausgleich und nach einer Stunde verwandelte jener Ruoff einen Strafstoß zum 3:2 für die Hausherren.

Spätestens nach dem 4:2 durch Can Kanarya in der 75. Minute war dann die Niederlage für Grafenberg besiegelt.

Kreisliga B5 Neckar/Fils

TV Tischardt gegen

TSV Kohlberg 3:1

Einen herben Rückschlag erlebte der TSV Kohlberg beim Lokalderby in Tischardt und kassierte eine verdiente Derbyniederlage. Einen Fehler im Spielaufbau der Jusi-Elf nutzte der TV Tischardt durch Sezer zum Führungstreffer aus (14.). Der Gastgeber war präsenter, zeigte mehr Wille und war lauffreudiger als die Hartlieb-Elf. Die Jusi-Truppe konnte sich keine Torchancen im ersten Durchgang erarbeiten.

Nach der Pause setzte Kynast das Leder an die Unterkante der Latte (50.). Zwei Minuten später markierte die Binder-Elf den zweiten Treffer durch Basta mit einem 20-Meter-Schuss.

Auf Kohlberger Seite scheiterte Uhl freistehend am Keeper der Einheimischen (61.). Die gut aufgelegten Tischardter kamen nach 67 Minuten durch Sezer zur Vorentscheidung.

Kynast konnte in der Schlussminute nur noch Ergebniskosmetik betreiben. TSV-Kohlberg-Spielleiter Marco Medel: "Mit so einer schrecklich schwachen Leistung kannst du dein Saisonziel in die Tonne werfen, das war ein weiterer Rückschritt", so ein wutentbrannter Spielleiter.