TBK will Serie weiter ausbauen

MATTHIAS JEDELE 15.06.2013
Nach dem Auftaktsieg in der Relegation zur Landesliga muss der TB Kirchentellinsfurt am Sonntag (15 Uhr) in Mühlheim gegen den SC Tuttlingen ran.

Mit einem grandiosen Endspurt von 18 Punkten aus den letzten sechs Saisonspielen der Fußball-Bezirksliga Alb holten sich die schwarz-weißen Kicker vom Kirchentellinsfurter Faulbaum am letzten Spieltag mit einem überragenden 5:1-Sieg gegen den bereits als Meister feststehenden Landesligadirektaufsteiger TSG Young Boys Reutlingen noch die Vizemeisterschaft.

Am vergangenen Mittwochabend wartete im Böblinger Stadtteil Dagersheim dann der Bezirksliga-Vizemeister aus dem WFV-Bezirk Böblingen/Calw, der SV Althengstett. Mit 4:2 gewann die Kirchentellinsfurter Faulbaum-Truppe dieses erste Relegationsduell zur Landesliga, Staffel 3, und darf daher nun am Sonntagnachmittag in Mühlheim/Donau gegen den Bezirksliga-Schwarzwald-Vizemeister SC 04 Tuttlingen antreten. "Es läuft momentan richtig gut und wir schauen weiterhin nur auf uns", macht TBK-Trainer Jan Wachsmuth klar, dass der Bezirksliga-Vizemeister aus dem WFV-Bezirk Alb überhaupt keinen Aufstiegsdruck hat, weil vor drei Wochen fraglos niemand mehr damit gerechnet hat, dass der TBK noch in der Aufstiegsrelegation antreten würde. Bei einem Sieg am Sonntag gegen die Tuttlinger würde eine Woche später dann das entscheidende Spiel um den letzten Landesligastartplatz für die Saison 2013/14 gegen die Spvgg Mössingen in Gomaringen anstehen. Allein aufgrund der örtlichen Nähe ein Duell mit viel Brisanz.