Reutlingen Talent Mirnes Pepic verlässt SSV Reutlingen

Mirnes Pepic (SSV Reutlingen, rotes Trikot)
Mirnes Pepic (SSV Reutlingen, rotes Trikot) © Foto: Axel Grundler
Reutlingen / WOGA 21.06.2013
Enttäuschung beim Fußball-Oberligisten SSV Reutlingen: Das Nachwuchstalent Mirnes Pepic wandert ab und sucht wohl in Paderborn seine Chance - zunächst beim SCP II.

Am 19. Dezember 1995 wurde Mirnes Pepic in Podgorica geboren. Am 8. Mai debütierte er für Montenegros U-18-Nationalteam unter Trainer Aleksandar Miljenovic beim Länderspiel gegen Italien. Mittlerweile hat der 17-Jährige aber auch bereits vier Einsätze in der U19 seines Heimatlandes aufzuweisen. Auf Vereinsebene ist er beim SSV Reutlingen Fußball großgeworden. Zwölf Mal kam der noch für die A-Junioren spielberechtigte Mittelfeldakteur in der abgelaufenen Runde im Oberliga-Aktiventeam unter Trainer Murat Isik zum Einsatz und deutete sein Talent an. Mit den Reutlinger A-Junioren verpasste Pepic am vergangenen Wochenende den Aufstieg in die Oberliga durch die Relegationsniederlage beim FSV Hollenbach. Und nun wandert Mirnes Pepic ab - offenbar zum SC Paderborn, in dessen Zweitligateam der albanische Nationalspieler Alban Meha (früher SSV) kickt. Voraussichtlich soll Pepic zunächst beim SC Paderborn II in der sechstklassigen Westfalenliga, Staffel 1, zum Einsatz kommen. Beim SSV Reutlingen stocken derweil allgemein die Verhandlungen. Trainer Murat Isik ist dennoch zuversichtlich, dass man einen guten Kader auf die Beine stellen kann. Bis Ende August hat man Zeit und wird noch abwarten, denn kurz vor Transferschluss ergeben sich oft noch Schnäppchen - siehe Marcel Brandstetter im Vorjahr. Torwart Denis Grgic hatte dem Kreuzeicheklub zugesagt, nun sagte er ab. Der Keeper war bei den Stuttgarter Kickers im Probetraining, tendiert nun aber wohl nach Luxemburg. Isik schimpft: "Das ärgert mich maßlos, er hätte eine Chance bekommen. Solche Spieler kann ich nicht brauchen. Zum Glück geht er jetzt und nicht in drei Monaten. Deshalb suchen wir noch einen Torwart."

Isik benötigt auch noch zwei Mittelfeldspieler, einen Stürmer und einen Mann für hinten rechts. Sven Schimmel (kam vom SV Wehen Wiesbaden) macht jetzt eine Zugreise durch Spanien, England und Frankreich, fehlt im Juli und August und steht erst im September zur Verfügung. Bei Thomas Scheuring (zuletzt 1. Göppinger SV) hängt ein Engagement von einem Beruf ab. Alessio Bennardo könnte ein Thema werden. Michael Renner, der Torjäger des 1. FC Frickenhausen kommt nicht, denn er unterschrieb bei der SG Sonnenhof Großaspach. Somit hat Isik derzeit nur 16 Feldspieler und einen Torwart.