Ein Spanferkel und 350 Euro „Bestechungsmaterial“ sollen Fußballer des Bezirksligisten SV Zainingen ihrem Konkurrenten aus Dettingen vor dem letzten Spiel angeboten haben, damit die Ermstäler die Meisterschaftspartie herschenken. Da sich die Zaininger mit dem TSV Sickenhausen im Abstiegskampf befinden und diese das vermeintliche Angebot im Vorfeld der Partie mitbekommen haben, haben die Reutlinger Vorstädter Einspruch beim Württembergischen Fußballverband gegen die Spielwertung (4:2 für Zainingen) eingelegt.

Aus Sicht des SVZ-Vorsitzenden der Abteilung Fußball, Oliver Hintz, ist dies ein Unding: „Ich und der komplette Verein des SV Zainingen distanzieren uns von diesen Vorwürfen in jeglicher Form. Ich weiß nicht, was da in dem Kopf eines einzelnen Spielers vorgegangen sein soll. Sicher ist jedoch, dass wir als Verein so etwas auf das Schärfste verurteilen und in keinster Form etwas davon wussten.“

Entscheidung in Sickenhausen

Hintz möchte im Vorfeld des letzten Bezirksliga-Spieltages am Freitagabend (18.30 Uhr) hier noch das Gespräch mit den Verantwortlichen des TSV Sickenhausen suchen. „Ich werde das bei der Partie am Freitag ganz klar in Sickenhausen ansprechen“, sagte der SVZ-Vorsitzende Fußball. In der aktuellen Situation sieht es so aus, dass der SV Zainingen die Begegnung in Sickenhausen gewinnen muss, um sportlich die Liga zu halten. Sollte die Partie unentschieden enden oder Sickenhausen gewinnen, müsste Zainingen in die Relegation und würde dort am 16. Juni in Wittlingen auf die TSG Upfingen oder den SV Auingen treffen. Der Sieger dieser Partie würde dann im Entscheidungsspiel am 23. Juni in Rübgarten auf den Sieger des anderen Relegationshalbfinales treffen.

Dort sind aktuell für die A3 der TSV Dettingen/Rottenburg und die TSG Tübingen in der Verlosung und in der A2 der TSV Pliezhausen. Heiner Baumeister, WFV-Abteilungsleiter Kommunikation, hat auf Anfrage der Südwest Presse bestätigt, dass der Fall nun beim Sportgericht Alb zur Prüfung vorliegt und hier versucht wird, möglichst schnell eine Entscheidung zu fällen.