Reutlingen SSV Reutlingen: Achtbar und verbesserungswürdig

woga 09.07.2012
In zwei Testspielen unterlag Fußball-Oberligist SSV Reutlingen am Samstag dem Regionalligisten SG Sonnenhof Großaspach mit 0:2, während Verbandsligist VfL Kirchheim am Sonntag 4:0 besiegt wurde.

Oberligist SSV Reutlingen unterlag im zweiten Testspiel gegen den Vorjahrs-Vizemeister der Regionalliga Süd, SG Sonnenhof Großaspach, mit 0:2 auf neutralem Platz in Leutenbach (Rems-Murr-Kreis). Die Isik-Schützlinge hielten gut mit, wenngleich kaum Chancen erspielt wurden - kein Wunder, denn dem SSV wird nach den Abgängen von Bischoff und Vaccaro ein Stürmer vermisst. Beim Kreuzeicheklub fehlten Rill (als Lehrer im Schullandheim) und Neuzugang Laudage (Hochzeit). Trainer Isik muss nun auch auf Furkan Uysal verzichten. Der Mittelfeldspieler besucht in Schweinfurt die Polizeiakademie und ist dort in Ausbildung. Derzeit hat der SSV Reutlingen 19 Spieler unter Vertrag - drei sollen noch kommen. Man sucht laut Trainer Murat Isik einen Innenverteidiger, einen zentralen Mittelfeldspieler und vor allem einen Stürmer. Predrag Saraljic (Stuttgarter Kickers II) sagte ab, ihm waren die offerierten 250 Euro Gehalt pro Monat in Reutlingen zu wenig.

Am Sonntag wurden Gespräche mit Patrick Maurer (VfB Stuttgart II ) geführt, er ist 20 Jahre alt und Abwehrspieler. Die Reutlinger spielten in Leutenbach gegen Regionalligist Großaspach mit einem 4-2-3-1-System, wobei Oguz als Stürmer agierte. Die SGS mit dem neuen Chefcoach Rüdiger Rehm musste auf Niko Mazzola verzichten, der kurz vor dem Spiel Vater einer Tochter geworden war. Im SSV-Tor stand Neuzugang Timo Hammel, der einige gute Paraden zeigte, dann aber überhastet wirkte. Vor 300 Zuschauern erzielten Johannes Fiand (71. Minute) und Shqiprim Binakay (90., Foulelfmeter) die beiden Aspacher Treffer.

SG Sonnenhof Großaspach: Jurkovic - Ismaili (60. Niang), Schuster (60. Kappes), Polychronakis (46. Fiand), Kienast - Grupp, Binakaj, Rizzi (ab 60. Hägele), Skarlatidis (70. Kuhn) - Lang (ab 60. Szimaier), Morys.

SSV Reutlingen: Hammel - Meyer (70. Mösinger), Hartmann (46. Lübke), Wiesner (70. Yilek), Franz (46. Baradel) - Kuengienda, Barth (70. Eiberger), Petruso (46. Öztürk), Golinski, Parrinello - Oguz (46. Gürol).

Beim Verbandsligisten VfL Kirchheim/Teck, der nach einem Jahr ohne Erste Mannschaft (Rückzug aus der Oberliga 2011 wegen finanzieller Probleme, nun Neustart in der Sechstklassigkeit) mit einem 50.000-Euro-Etat in die Runde geht, gewannen die Reutlinger am Sonntag sicher mit 4:0 (2:0) im Kirchheimer Stadion an der Jesinger Allee. Dennoch war SSV-Trainer Murat Isik mit der ersten Halbzeit nicht zufrieden, weil es am Flügelspiel fehlte. Die Tore erzielten Franco Petruso (2), Denis Lübke, der im zentralen Mittelfeld spielte, und Lukas Hartmann nach Standardsituation.

SSV Reutlingen: Rodrigues - Laudage, Wiesner, Hartmann, Baradel - Kuengienda, Barth, Lübke, Peruso, Gürol - Oguz (eingewechselt: Golinski, Franz, Meyer, Parrinello, Yilik).

Themen in diesem Artikel