Nach dem verdienten Punktgewinn am Mittwoch in Bahlingen am Kaiserstuhl steht für die Oberliga-Fußballer des SSV Reutlingen 05 mit dem FC Nöttingen, seines Zeichens Tabellenfünfter mit 44 Punkten, der nächste schwere Brocken auf dem Programm.

Mit den Badenern haben die 05er noch eine Rechnung offen, da es im Hinspiel eine bittere 0:5-Klatsche setzte, die zugleich die erste Saisonniederlage bedeutete. Nach einer guten halben Stunde Spielzeit war die Partie beim Stand von 3:0 für den FCN damals entschieden. Wie auch in der jüngeren Vergangenheit zeigte der SSV dabei Schwächen in der Offensive und ließ die nötige Zweikampfhärte vermissen.

Einstellung stimmt wieder

Zumindest in der Partie am Mittwoch in Bahlingen zeigten sich die 05er stark verbessert. „Das war bei einem spielerisch bärenstarken Tabellenzweiten eine  Topleistung. Das Team zeigte eine überragende Laufbereitschaft, auch die Stürmer wie Cristian Gilès und der überragende Onesi Kuengienda  halfen hinten aus. Das Team zeigte Charakter und Moral. Schade, dass Gökhan Gümüssu seinen ersten Elfmeter in seiner Karriere versiebte, aber er war unser Schütze Nummer eins – gefoult hin oder her“, gab Reutlingens Sportlicher Leiter, Giuseppe Ricciardi, nach dem Spiel am Kaiserstuhl zu Protokoll.

Reisig kehrt zurück

Personell müssen die Reutlinger auf den rotgesperrten Filip Milisic (Dauer der Strafe noch offen) und den mit muskulären Problemen am Mittwoch ausgewechselten Onesi Kuengienda verzichten. Hinzu kommen die beiden langzeitverletzten Akteure Sidy Niang (Knorpelschaden) und Denis Lübke (Kreuzbandriss). Zurück in die Startelf dürfte hingegen Ruben Reisig kehren, der in Bahlingen noch wegen eine Gelb-Rot-Sperre fehlte.

Unabhängig vom Personal zählen für die Kreuzeiche-Kicker jetzt nur noch Siege, wenn man irgendwie noch den zweiten Tabellenplatz angreifen möchte. „Es sind noch acht Spiele, also 24 Punkte zu erreichen“, macht Ricciardi eine einfache Rechnung auf. In Hinblick auf das bevorstehende WFV-Pokalhalbfinale gilt es zudem sich das nötige Selbstvertrauen zu holen, um ins Endspiel einzuziehen.

SSV Reutlingen spielt im WFV-Pokal gegen Ulm 46


Gestern wurde in Stuttgart die Auslosung fürs Halbfinale im WFV-Pokal vorgenommen. Dabei kam es zum Hammerlos, denn Oberligist SSV Reutlingen 05 Fußball trifft auf Regionalligist und Cupverteidiger SSV Ulm 1846 Fußball. Rahmentermin ist der 24. April, Uhrzeit noch unbekannt. Der finale Spieltermin wird in Abstimmung zwischen den Klubs festgelegt.

10


Elfmeter hat der SSV Reutlingen in der bisherigen Oberliga-Saison zugesprochen bekommen. Lediglich fünf Mal durften die 05er anschließend ein Tor bejubeln. mj