SSV-Jugend: Isik ist zuversichtlich fürs Rückspiel

MAJE 15.06.2013

Nach dem torlosen Remis im Hinspiel der Relegationsrunde zur A-Junioren-Oberliga müssen die ältesten Nachwuchskicker des SSV Reutlingen Fußball nun im nur 500 Einwohner zählenden Mulfinger Teilort beim FSV Hollenbach antreten. Der Einsatz der beiden Reutlinger Leistungsträger Schiffel und Pepic ist dabei weiterhin fraglich.

Im ersten Duell mit den Hohenlohern am vergangenen Sonntag auf dem Nebenplatz des Reutlinger Kreuzeichestadions wirkte die SSV-Offensive durch die Ausfälle von Tom Schiffel (Oberschenkelverletzung) und Mirnes Pepic (beim U-18-Nationalteam von Montenegro) zu einfallslos. Ob die beiden Offensivkräfte, die sich in der bevorstehenden Saison im Oberliga-Aktiventeam des SSV Reutlingen Fußball dauerhaft beweisen sollen, nun im Rückspiel in Mulfingen-Hollenbach zur Verfügung stehen werden, ist fraglich und entscheidet sich im Fall von Pepic erst am heutigen Samstagnachmittag sowie im Fall von Schiffel erst am Sonntag kurz vor Spielbeginn. "Wir haben die Woche über viel im taktischen Bereich gearbeitet und uns voll auf die Spielweise des FSV Hollenbach eingestellt", strahlt SSV-Trainer Murat Isik viel Zuversicht für das wichtige Spiel in Hollenbach aus. Ein Aufstieg der A-Junioren in die höchste Liga im "Ländle" wäre nicht nur für die jüngeren SSV-Teams, sondern auch für die Aktiven wichtig.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel