Der gute Anfang ist gemacht. Sowohl beim ersten Auswärtsauftritt als auch bei der Heimpremiere konnte der VfL Pfullingen Siege erringen. Zwei Dreier in Folge – ein Kunststück, welches dem VfL in den zwölf Spieltagen der annullierten Vorsaison nicht gelingen wollte. In der ersten von drei Englischen Wochen geht es am Mittwoch zum starken SSV Ehingen-Süd. Trainer Daniel Güney: „Nun haben wir ein Team vor uns, das andere Möglichkeiten zur Verfügung hat. Das konnten sie in den beiden ersten Begegnungen bereits zeigen. Dennoch fahren wir selbstbewusst zum Auswärtsspiel.“

Dervis Erkan kommt

Personell hat der VfL noch einmal nachgelegt. Vom SV Astoria Walddorf kommt Dervis Erkan ans Jahnhaus. Dort spielte er zuletzt in der U19-Bundesligamannschaft. Zuvor war er unter anderem beim SGV Freiberg und VfR Aalen. Der zentrale Mittelfeldspieler, der sofort spielberechtigt ist, freut sich auf seine erste Aufgabe im Aktivenbereich. „Ich habe mich nach guten Gesprächen mit dem Trainerteam und dem Spielleiter gleich wohl gefühlt. Mich überzeugen die Visionen und Ziele des Vereins.“ Auch sein künftiger Trainer ist angetan vom Neuzugang. „Mit Dervis erhalten wir einen lauf- und spielstarken Spieler für das Zentrum.“
Wegen des fehlenden Flutlichts wird die Partie, darauf haben sich die Teams geeinigt, bereits um 18.45 Uhr angepfiffen, ursprünglicher Anstoß war um 19 Uhr.