Der SSV Reutlingen 05 Fußball hat die Verträge von Torspieler Louis Potye und Abwehrspieler Marvin Jäger bis zum 30. Juni 2024 verlängert. Zwar ruht der Spielbetrieb in der Fußball-Oberliga Baden-Württemberg derzeit, die Planungen für die kommende Saison laufen allerdings auf Hochtouren.
Bereits im Januar kann der SSV Reutlingen Fußball daher erste Verpflichtungen für die Saison 2023/24 vermelden. Torwart Louis Potye und der derzeit verletzte Innenverteidiger Marvin Jäger werden auch in der neuen Saison wieder im SSV-Trikot auflaufen.
Innenverteidiger Marvin Jäger gehörte vor seiner schweren Verletzung zum Stammpersonal der Kreuzeichekicker und war bei fast allen Spielen gesetzt. Ende Oktober brach sich der 26-Jährige beim Heimspiel gegen den Freiburger FC das Wadenbein, musste operiert werden und fiel monatelang aus. Aktuell befindet sich der 1,88 große Abwehrspieler, der von den Stuttgarter Kickers zu den Schwarz-Rot-Weißen gewechselt war, in der Reha und hofft gegen Ende der Saison wieder ins Spielgeschehen eingreifen zu können. Jäger steht seit der Saison 2019/20 an der Kreuzeiche unter Vertrag.
„Wir freuen uns, dass Marvin ein weiteres Jahr bei uns verlängert hat. Er ist ein sehr routinierter Spieler, der seine Qualitäten im Zweikampf und im Spielaufbau hat. Wir stehen als SSV auch in dieser schwierigen Phase zu ihm und stärken ihm den Rücken“, sagt der Sportliche Leiter des eigenständigen Reutlinger Fußballvereins, Christian Grießer.

Keeper setzt Tradition fort

Torhüter Louis Potye geht in sein fünftes Jahr beim SSV Reutlingen Fußball. In der Saison 2017/18 wechselte er vom TB Kirchentellinsfurt an die Kreuzeiche und durchlief anschließend alle Teams von der U16 bis zur U19. In der Saison 2020/21 gewann Potye mit den Reutlinger A-Junioren den WFV-Pokal, stieg mit dem Team 2021/22 in die A-Junioren-Bundesliga auf und wurde in den Kader der Herren übernommen.
Beim SSV setzt der junge Keeper eine Familien-Tradition fort: Bereits sein Vater Reinhard Potye stand in der ersten Mannschaft der Schwarz-Rot-Weißen als Torhüter zwischen den Pfosten, sein Onkel Richard Potye war in den späten 1990er-Jahren erfolgreicher Torjäger der „Nullfünfer.“ 
Christian Grießer erklärt die Weiterverpflichtung des Torwarttalents wie folgt: „In Person von Enrico Piu hat Louis in dieser Saison einen starken Konkurrenten auf der Torspielerposition und kam bislang auf wenig Spielzeit. Er zeigt aber hervorragende Trainingsleistungen, bringt das notwendige Talent mit, ist auch abseits des Platzes extrem engagiert und ein absoluter Teamplayer. Wir freuen uns, mit Louis ein echtes Eigengewächs im Team zu haben und schenken ihm weiterhin unser Vertrauen.“