Zumindest ein Nachspiel vor dem Sportgericht Alb hat die Kreisliga-B3-Partie zwischen dem BFC Pfullingen und dem FC Neuhausen. Beim Spielstand von 6:1 für die Gäste aus Neuhausen in der 70. Minute kam es an der Außenlinie auf dem Kunstrasenplatz am Eierbach zu einem Tumult. Wer genau daran beteiligt war, ist aktuell noch unklar. „Aktuell möchten wir den Vorfall nicht weiter kommentieren. Ich kann jedoch sagen, dass es sich nicht um einen Konflikt zwischen Spielern des BFC Pfullingen und FC Neuhausen handelte“, gab Kevin Krumm, seines Zeichens Pressewart beim BFC Pfullingen, auf telefonischer Anfrage der SÜDWEST PRESSE zu Protokoll und verwies darauf, dass der BFC zeitnah eine offizielle Stellungnahme dazu abgeben werde. Somit bleibt abzuwarten, was der Schiedsrichter in seiner Meldung an den Staffelleiter übermittelt und was das Sportgericht dann entscheidet.