Fußball, Kreisliga B3 Alb Riederich lässt nichts anbrennen

Region / swp 28.11.2016

SV Rommelsbach gegen

SV Walddorf II 6:1

Gegen eine defensiv gut organisierte Gästemannschaft tat sich der SV Rommelsbach in der ersten Halbzeit schwer, sich Torchancen heraus zu arbeiten. Durch einen Doppelpack von Gül in der 41. und 43. Minute konnte der Bann gebrochen werden.

Nach der Pause gelang Felix Brüstle in der 53. Minute nach glänzender Vorarbeit von Gül das 3:0. In der 62. Minute erhöhte Gudovius durch einen herrlichen Fernschuss zum 4:0. Derselbe Spieler flanke in der 71. Minute auf den freistehenden Kämpf, der per Kopf auf 5:0 erhöhte. Den 5:1-Ehrentreffer gelang Walddorf per Freistoß von Robin Braun. Den 6:1-Endstand setzte der eingewechselte Zipperle.

GSV Hellas Reutlingen gegen

Anadolu SV Reutlingen  6:2

In der 20. Minute macht sich George-Dumitru Margarit selbst ein Geburtstagsgeschenk und brachte die Blau Weißen per Fernschuss in Führung. Fünf Minuten später traf auch David Zboril.

Nach der Halbzeitpause erhöhte Karapantzos auf 3:0, doch Yunus Emre Gülcen verkürzte auf 1:3. Nur drei Minuten später folgte die Antwort von David Zboril der innerhalb von sechs Minuten zwei Tore schoss. Marian Margarit erhöhte erneut (75.) und kurz vor Abpfiff gelang dem Anadolu SV das zweite Tor durch Numan Pinare.

TSV Riederich gegen

TB Kirchentellinsfurt II 2:0

Das 1:0 fiel in der 31. Minute durch Tüzün per schönenm Fernschuss aus 20 Metern ins obere rechte Toreck.

In der zweiten Halbzeit passierte nichts nennenswertes mehr. In der 73. Minute traf Hinring per Abstaubertor zum 2:0 für Riederich. Der Endstand hätte noch auf 3:0 erhöht werden können, wenn der Schiri das Kopfballtor von Euchner nicht aberkannt hätte.

FC Reutlingen gegen

TSV Pliezhausen II 6:0

Das Spiel begann unter sehr guten Voraussetzungen. Jeder wollte die drei Punkte für sich gutschreiben.

In der ersten Spielminute ging der FC Reutlingen gleich in Führung durch Alexander Novak. Dann ging das Spiel auf beiden Seiten sehr kämpferisch weiter. In der 44. Minute baute der FC den Vorsprung durch Alexander Novak zum 2:0 weiter aus.

Nach der Pause ging es dann nun kämpferisch weiter. In der 48. Minute baute dann der FC die Führung zum 3:0 weiter durch Patrick Böltzig aus. In der 53. Minute ging das Schützenfest weiter für den FC Reutlingen, als Dodou Bojang zum 4:0 einschob. In der 80. und 85. Minute war es Yagmur Avcu, der den 6:0-Endspielstand herstellte.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel